Angebot

Ergotherapeut,-in

Deutschland
Berufe vergleichen:
  • Informationen
  • Jobs
Ausbildungsart und Abschluss

Der Beruf Ergotherapeut,-in ist eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen oder bei privaten Bildungsträgern.

Einsatzgebiete und Tätigkeitsschwerpunkte

Ergotherapie kommt bei der Behandlung von neurologischen PatientInnen zum Einsatz: Schlaganfall, Multipler Sklerose, Schädelverletzungen, Handverletzungen sowie bei psychischen und psychosomatischen Störungen. In der Geriatrie (Altersheilkunde), bei Parkinson, Demenz, Alzheimer. In der Pädiatrie (Kinderheilkunde), bei Verhaltensauffälligkeiten, Hyperaktivität, Entwicklungsverzögerungen, Störung der Grob- und Feinmotorik, Wahrnehmungsstörungen, Lernstörungen, Konzentrationsstörungen.

ErgotherapeutInnen arbeiten in Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken, Gesundheitszentren, Sozialstationen, sonderpädagogische und sozialmedizinische Einrichtungen, Kur- und Bädereinrichtungen oder auch in speziellen Praxen für Ergotherapie. Ebenso sind sie in Altenheimen, Tages- oder Wohnheimen für Menschen mit Behinderung, ambulanten Diensten sowie in Sonderschulen und Frühförderzentren tätig.


Ähnliche Berufe in Deutschland und Polen

Der deutsche Beruf Ergotherapeut,-in ist vergleichbar mit dem polnischen Beruf:

- Beschäftigungstherapeut (poln. terapeuta zajęciowy), Ausbildungsniveau – postsekundäre berufliche Schule (poln. szkoła policealna).

Nützliche Informationen zu den Schwerpunkten der Ausbildung sind jeweils unter den Informationskategorien „Ausbildungsinhalte“ und „Stundenpensum“ zu finden.

Ausbildungsstätten
Schule für Ergotherapie „Regine Hildebrandt“
Britta Grill
Rudolf-Breitscheid-Straße 37
16278 Angermünde
Deutschland
Tel.: +49 33 31 / 29 76 21
Tel.: +49 33 31 / 29 76 23
E-mail: mail@ergotherapie-angermuen.de
Homepage
Schule für Ergotherapie „Regine Hildebrandt“

Die Schule für Berufe mit Zukunft
Novalisstraße 12
10115 Berlin
Deutschland
Tel.: +49 (0) 30- 2 83 34 75
Tel.: +49 (0) 30- 2 83 34 77
E-mail: berlin@die-schule.de
Homepage

Akademie der Gesundheit
Campus Bad Saarow
Pieskower Straße 33
15526 Bad Saarow
Deutschland
Tel.: 033631-433995
Tel.: 033631-648600
E-mail: badsaarow@gesundheit-akademie.de
Homepage

Schulische und sonstige Aufnahmevoraussetzungen

Vorraussetzung ist ein mittlerer Bildungsabschluss (Realschulabschluss) oder ein Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss mit einer erfolgreich abgeschlossenen, mindestens zweijährigen Berufsausbildung.

Die Fachschulen haben individuelle Auswahlverfahren. Bewerberinnen und Bewerber sollten sich rechtzeitig über die aktuellen Anforderungen informieren. Manchmal muss eine Hepatitis-B-Impfung nachgewiesen werden.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Die Ausbildungsdauer kann jedoch um 1 Jahr verkürzt werden:

  • für Physiotherapeuten bzw. Krankengymnasten mit einer nach bundesgesetzlichen Vorschriften abgeschlossenen Ausbildung.
  • für Erzieher mit einer nach landesrechtlichen Vorschriften abgeschlossenen Ausbildung.
Ausbildungsinhalte

Ergotherapeuten und -therapeutinnen unterstützen und fördern Menschen jeden Alters, die im Durchführen alltäglicher Handlungen, wie z.B. Körperpflege, Essen oder Ausführen feinmotorischer Aufgaben, eingeschränkt sind. Durch aktivierende Maßnahmen arbeiten sie mit den Patienten daran, deren motorische, kognitive, psychische und soziale Fähigkeiten zu trainieren, zu erhalten, weiterzuentwickeln oder wiederherzustellen.

Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen arbeiten in Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken, Gesundheitszentren, Sozialstationen oder auch in speziellen Praxen für Ergotherapie. Ebenso sind sie in Altenheimen, Tages- oder Wohnheimen für Menschen mit Behinderung, ambulanten Diensten sowie in Sonderschulen und Frühförderzentren tätig.

Stundenpensum (Theorie)

Im theoretischen Teil werden unter anderem diese Unterrichtsinhalte gelehrt (ca. 2700 Stunden):

- Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde

- Grundlagen der Ergotherapie

- Grundlagen der Gesundheitslehre und Hygiene

- Biologie, Anatomie, Physiologie

- Arzneimittellehre

- Prävention und Rehabilitation

- Psychologie und Pädagogik

- Spiele, Hilfsmittel, Schienen und technische Medien

- handwerkliche und gestalterische Techniken

- arbeitstherapeutische Verfahren

Stundenpensum (Praxis)

Die praktische Ausbildung umfasst ca. 1700 Stunden. Sie beinhaltet motorisch-funktionelle Behandlungsverfahren, neurophysiologische / neuropsychologische Behandlungsverfahren, psychosoziale Behandlungsverfahren und arbeitstherapeutische Behandlungsverfahren.

Kosten der Ausbildung

Die sind von den Schulen abhängig. Da diese sehr stark von Ausbildungsstätte zu Ausbildungsstätte schwanken ist es nicht möglich einen Richtwert anzugeben. Eine Tabelle zur Übersicht finden sie hier.

Ausbildungsvergütung und -förderungen

In den Berufsfachschulen für Ergotherapie findet sowohl der theoretische als auch der praktische Unterricht statt. Daneben werden aber auch noch verschiedene Praktika innerhalb der dreijährigen Ausbildung absolviert.
Die Praktika sind teilweise vergütet, für die gesamte schulische Ausbildung als Ergotherapeut/in erfolgt jedoch keine Ausbildungsvergütung.

Für die Ausbildung an einer Berufsfachschule kann nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz Bafög beantragt werden.

Berufs- und Verdienstaussichten

Ein Beruf - viele Möglichkeiten

Der Anteil an Patienten mit Migrationshintergrund wächst. Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen benötigen kulturelle Sensibilität, um auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe eingehen zu können. Unabdingbar sind Respekt vor anderen religiösen Einstellungen sowie ein achtsamer Umgang mit den Bedürfnissen von Migranten und Migrantinnen. Dies kann beispielsweise Körperpflege und Schamgefühl betreffen, auch besondere Gebetszeiten, Feiertage, Feste und Rituale.

 

Viele Senioren-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen haben bereits Gartentherapie in ihr Behandlungsspektrum aufgenommen: Der Umgang mit Blumen und Pflanzen regt das Sinneserleben an, wirkt sich stabilisierend auf psychische Prozesse aus und fördert soziale Aktivitäten. Auch immer mehr Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen erkennen in der Beschäftigung mit Pflanzen einen geeigneten Therapieansatz für ihre Patienten. Entsprechende Weiterbildungen machen sie mit dieser relativ neuen therapeutischen Strategie vertraut.

 

Verdienst/Einkommen

Das Einkommen der Beschäftigten von Bund und Kommunen richtet sich nach der Eingruppierung in die Entgeltgruppen und Stufen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD), der am 1. Oktober 2005 in Kraft getreten ist. Manche Einrichtungen und Arbeitgeber lehnen ihre Vergütungen an die Vereinbarungen im öffentlichen Dienst an. Auch in der privaten Wirtschaft haben Tarifverträge einen maßgeblichen Einfluss auf den Verdienst. Einkommen werden aber auch unabhängig von Tarifverträgen vereinbart.

 

Als Richtwert aus dem Bereich des öffentlichen Dienstes kann ein Betrag von ca. 2300 Euro bis ca. 2500 Euro brutto gelten.

 

Quelle: Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)

Tarifliche Regelungen
Hier finden Sie erste Informationen zur tariflichen Eingruppierung.
Weiterbildungsmöglichkeiten

Aufbauend auf die Ausbildung eröffnen sich bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen verschiedene Studienmöglichkeiten und Fortbildungen z.B. auf dem Gebieten der Ergotherapie, der Gesundheitswissenschaften sowie der Medizinpädagogik.

Fachhochschule Osnabrück - Weiterbildungsstudiengang Ergotherapie

Fachhochschule Hildesheim - Bachelor-Studiengang für Medizinalfachberufe

Weiterbildung zur Affolter-Therapeutin / zum Affolter-Therapeuten

Hier finden Sie Informationen und Hilfe zu Fragen rund um Wahrnehmungsstörungen bei Kinder und Erwachsenen und ihre Therapie

Weiterbildung zur Bobath-Therapeutin / zum Bobath-Therapeuten

Kurse für die Behandlung von Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen  mit zerebralen Bewegungsstörungen sowie weiteren sensomotorischen Störungen und anderen neurologischen und neuromuskulären Erkrankungen.

Interessante Links

Deutscher Verband der Ergotherapeuten

Der DVE  ist die maßgebliche Interessenvertretung für Ergotherapeuten in Deutschland

ErgoXchange

Der Onlinedienst für Ergotherapeuten im deutschsprachigen Raum

Forum Ergotherapie

Neben einer Seminarübersicht finden sich ein Stellenmarkt und ein Diskussionsforum

Ergo Lernen

Das Netzwerk für Ergotherapeuten im deutschsprachigen Raum. Ergos können sich auf ihre Prüfungen, Zwischenprüfungen und Examen vorbereiten

Job- und Bewerberdatenbanken

ergotherapie.de

Plattform rund um die Ergotherapie mit internationalen Stellenangeboten

sanojobs
Jobbörse für das gesamte Gesundheitswesen. Angeboten werden Stellen für Ärzte, Kranken- und Altenpflegepersonal, Physiotherapeuten, Sozialpädagogen und andere.

medi-jobs

Stellenangebote im Gesundheitswesen

Caritas
Die Stellenbörse der Caritas

BED e.V.

Stellenangebote des BED e.V.

Voraussetzung für die Ausbildungsaufnahme für Personen aus dem Ausland
(für EU- Bürger)
Berufliche Ausbildung in Deutschland
Im Bereich der dualen Ausbildung (die in einem Unternehmen und einer Berufsschule stattfindet) existieren für die Bürger aus der EU, der EWR und EFTA Mitgliedsstaaten keine Einschränkungen. Sie können sich direkt bei einem Unternehmen bewerben.

Für die BürgerInnen aus Bulgarien und Rumänien gelten bis 31.12.2013 andere Regelungen, da der Lehrvertrag einen Arbeitsvertrag darstellt und somit eingeschränkt ist. Falls ein Arbeitgeber in Deutschland einen Lehrling aus den genannten Ländern einstellen möchte, muss dieser sich einer Arbeitsmarktprüfung bei der zuständigen Arbeitsagentur unterziehen.

Alle staatlichen und privaten Schulen (z.B. Fachschulen und Berufsfachschulen) können ohne weiteres von allen EU-27 und EFTA Bürgern besucht werden.

Studium in Deutschland
Personen aus den EU-27 und EWR Staaten haben die gleichen Rechte wie Einheimische in allen Angelegenheiten rund ums Studium und sie müssen insbesondere keine höheren Studiengebühren bezahlen.
Wer den Abschluss eines ordentlichen Studiums anstrebt, muss sich um die Zulassung bei der gewählten Universität oder Hochschule, bei "Hochschulstart" oder auch bei "uni-assist" bewerben. Genaue Informationen und Entscheidungshilfen finden Sie hier.

Hierfür müssen folgende Unterlagen vorgelegt werden:
- gültiges Reisedokument (Reisepass) oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis
- Antragsformular (zu erhalten auf der Homepage der jeweiligen Universität oder Hochschule oder vor Ort im Studierendenbüro)
- Nachweis über die Hochschulzugangsberechtigung, wie beispielsweise ein High School Diploma, Gaokao, Matura, A-Levels, Bachillerato (Original oder beglaubigte Kopie, bei ausländischen Dokumenten versehen mit einer beglaubigten Übersetzung). Ob Ihr Schulbesuch dem deutschen gleichgestellt ist erfahren Sie beim DAAD oder bei ANABIN.
- erforderlichenfalls Nachweis der besonderen Eignung (z.B. Zulassungsprüfung). Dies gilt insbesondere bei einem Studium in den Bereichen Architektur, Zahnmedizin, Medizin, Pharmazie, etc.
- Nachweis darüber, dass Sie über hinreichende Deutschkenntnisse verfügen (bei internationalen Studiengängen auch über die geforderten anderen Sprachen)
- Nachweis über eine Krankenversicherung (ohne Krankenversicherung kein Studium)
- Passfotos für den Studentenausweis.

Aufgrund der Eigenständigkeit der deutschen Universitäten und Hochschulen kann es zu zusätzlichen Aufnahmeanforderungen und Aufnahmeprüfungen kommen (erwähnt seien hier beispielsweise besondere Motivationsschreiben oder Nachweise über besondere künstlerische Begabungen).

Nach der Einreise (ein Visum ist nicht mehr nötig) melden Sie sich bitte beim zuständigen Einwohnermeldeamt und lassen sich registrieren.

Weitere Informationen bezüglich eines Studiums in Deutschland erhalten Sie auf der Homepage des German Academic Exchange Service.
Voraussetzung für die Ausbildungsaufnahme für Personen aus dem Ausland
(für nicht-EU Bürger)
Nicht-EU Staatsangehörige benötigen in aller Regel ein Visum zur Einreise nach Deutschland, für den Aufenthalt in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken und für die Arbeitsaufname eine Arbeitserlaubnis. Ob dies auch für Sie gilt, erfahren Sie hier oder bei den deutschen Botschaften und Konsulaten in Ihrem Land.

Personen aus Drittstaaten oder staatenlose Personen erkundigen sich bitte beim International Office, im Studierendensekretariat der jeweiligen Hochschule oder Universität oder bei uni-assist, der Arbeits- und Servicestelle für internationale Studienbewerbungen, ob ihre Hochschulzugangsberechtigung der deutschen gleichwertig ist. Falls dies nicht der Fall sein sollte, müssen sie eine Feststellungsprüfung ablegen.
Ausländer, die an einer Hochschule (gemeint sind nicht die Universitäten, sondern die ehemaligen Fachhochschulen) in Baden-Württemberg studieren wollen, wenden sich bitte an das ASK zur Klärung ihrer Hochschulberechtigung.

Vor der Einreise kümmern Sie sich bitte um Folgendes:
- erbringen Sie Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel, um sich ein Studium und das Leben in Deutschland auch finanzieren zu können (im Moment sind es 643 Euro für jeden Monat des Ausbildungszeitraumes, die nachgewiesen werden müssen; zusätzliche Informationen erhalten Sie hier)
- kümmern Sie sich um eine Krankenversicherung.

Ansonsten gelten zusätzlich die gleichen Anforderungen wie für Personen der EU-17 oder EWR Staaten.

Weitere Informationen bezüglich eines Studiums in Deutschland erhalten Sie auf der Homepage des German Academic Exchange Service.
Voraussetzung für die Arbeitsaufnahme für Personen aus dem Ausland
(für EU-Bürger)
EU,EWR und Schweiz
Personen aus den EU Staaten, EWR und der Schweiz können in Deutschland grundsätzlich leben und arbeiten. Eventuell ist für die Berufsausübung in Deutschland eine staatliche Zulassung erforderlich. Bitte informieren Sie sich hier über die Anerkennungsverfahren in Brandenburg.

Personen aus Rumänien und Bulgarien unterliegen in Deutschland noch bis zum 31.12.2013 der Arbeitsgenehmigungspflicht. Eine Arbeitsaufnahme ist nur möglich, wenn die zuständige Agentur für Arbeit hierfür eine Genehmigung erteilt.

Weitere Informationen zur Arbeitsmarktzulassung in Deutschland finden Sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit und der Europäischen Kommission.
Voraussetzung für die Arbeitsaufnahme für Personen aus dem Ausland
(für nicht-EU Bürger)
Nicht-EU Staatsangehörige benötigen zur Arbeitsaufnahme in Deutschland einen Aufenthaltstitel, der dieses Recht auch gewährt. Denn zu beachten gibt es hier, dass es verschiedene Aufenthaltstitel in Deutschland gibt. Bis auf Australien, Israel, Japan, Kanada, der Republik Korea, Neuseeland und den Vereinigten Staaten von Amerika müssen Bürger aller anderen Drittstaaten vor der Einreise bei der für ihren Wohnort zuständigen deutschen Auslandsvertretung einen entsprechenden Aufenthaltstitel beantragen.

Vereinfachte Aufenthaltsregelungen gelten seit Mai 2012 für Nicht-EU-Staatsbürger mit einem Hochschulabschluss (oder vergleichbarer Qualifikation) durch die sog. „Blaue Karte EU“. (Diesen Aufenthaltstitel erhalten Personen mit einem Arbeitsverhältnis über mindestens 44.800 Euro brutto. Nach 3 Jahren mit Arbeitsverhältnis wird eine unbefristete Niederlassungserlaubnis erteilt.)

Weitere Informationen zum Aufenthalt in Deutschland finden Sie beim Auswärtigen Amt unter Einreisebestimmungen für Deutschland, Visa.
Informationen zur Arbeitsmarktzulassung in Deutschland finden Sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit
Arbeitnehmervertreter (Gewerkschaften, Berufsverbände)
ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
Bezirk Frankfurt/Oder
Frank Ploß
Zehmeplatz 11
15230 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49 (0) 0335/60677-0
Tel.: +49 (0) 0335/60677-77
E-mail: BZ.ffo@verdi.de
Homepage
ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft

Deutscher Verband der Ergotherapeuten e. V.
Becker-Göring-Str. 26/1
76307 Karlsbad-Ittersbach
Deutschland
E-mail: info@dve.info
Homepage
Deutscher Verband der Ergotherapeuten e. V.

DGB Bezirk Berlin-Brandenburg
Keithstraße 1/3
10787 Berlin
Deutschland
Tel.: +4930 21 240 - 111
Homepage

Arbeitgebervertreter (Kammern, Wirtschaftsverbände)
Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V.
Zusammenschluss von Spitzen- und Landesverbänden der Krankenhausträger.
Wegelystraße 3
10623 Berlin
Deutschland
Tel.: +49 (0)30 39801-0
Tel.: +49 (0)30 39801-3000
E-mail: dkgmail@dkgev.de
Homepage
Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V.

Arbeitsvermittler
EURES-Beratung
Agentur für Arbeit
Regina Gebhardt-Hille
Bergerstr. 30
16225 Eberswalde
Deutschland
Tel.: +49 3334 374615
E-mail: regina.gebhardt-hille@arbeitsagentur.de
Homepage
EURES-Beratung

Attraktive Arbeitgeber aus der Region
Klinikum Frankfurt (Oder) GmbH
Müllroser Chaussee 7
15236 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49 335 548- 0
Tel.: +49 335 548-2003
E-mail: gf@klinikumffo.de
Homepage

ASB Gesundheitszentrum Frankfurt (Oder)
Franz-Mehring-Straße 23C
15230 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49335 - 869 466 710
Homepage

Carl-Thiem-Klinikum
Thiemstr. 111
03048 Cottbus
Deutschland
Tel.: +49355-460
E-mail: ctk@ctk.de
Homepage
Carl-Thiem-Klinikum

Logopädie Haus am See
Am See 1
15326 Zeschdorf OT Petershagen
Deutschland
Tel.: +49 (0) 33602-129875
Tel.: +49 (0) 33602-129874
E-mail: info@logopädie-haus-am-see.de
Homepage

Sonstige wichtige Ansprechpartner
Bundesagentur für Arbeit
Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)
Villemombler Straße 76
D-53107 Bonn
Deutschland
Tel.: +49 (0)228 713 13 13
Tel.: +49 (0)228 713 270 1111
E-mail: zav-auslandsvermittlung@arbeitsagentur.de
Homepage
Bundesagentur für Arbeit

IHK -Projektgesellschaft mbH
Internationale Zusammenarbeit
Puschkinstraße 12 b
D-15236 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49 (0)335 5621-2310
Tel.: +49 (0)335 5621-2001
E-mail: projekt@ihk-projekt.de
Homepage
IHK -Projektgesellschaft mbH

Ansprechpartner für Anerkennung
IQ Netzwerk Brandenburg
Anerkennungsberatung
Julia Lexow-Kapp
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam
Deutschland
Tel.: +49331866-5274
E-mail: julia.lexow-kapp[at]masf.brandenburg.de
Homepage
Beherrscht folgende Sprachen: deutsch, englisch, russisch
IQ Netzwerk Brandenburg

IQ Netzwerk Brandenburg
Anerkennungsberatung in Ostbrandenburg
Logenstraße 12
15230 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49335 55345922
Tel.: +49335 55345903
E-mail: integra@kowa-ffo.de
Homepage
Beherrscht folgende Sprachen: deutsch, polnisch, englisch
IQ Netzwerk Brandenburg

IQ für Arbeitgeber - Beratungsstelle
bbw Bildungszentrum Ostbrandenburg GmbH
Potsdamer Straße 1-2
15234 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49 335 5569 322
Tel.: +49 335 5569 403
E-mail: joanna.rynkiewicz@bbw-ostbrandenburg.de
Homepage
Beherrscht folgende Sprachen: deutsch, englisch, polnisch
IQ für Arbeitgeber - Beratungsstelle

  • Ergotherapeut/in
    ARWA Personaldienstleistungen GmbH
    17489 Greifswald, Hansestadt
    Vollzeit
    Datum (ab 19.01.2015)
    Referenznummer
    10000-1118468225-S
    Titel des Stellenangebots
    Ergotherapeut/in
    Alternativberufe
    Ergotherapeut (m/w)
    Stellenangebotsart
    Arbeitsplatz (sozialversicherungspflichtig)
    Arbeitgeber
    ARWA Personaldienstleistungen GmbH
    Betriebsgröße
    zwischen 6 und 50
    Stellenbeschreibung:
    ARWA Personaldienstleistungen GmbH ist mit über 80 Niederlassungen bundesweit und einer mehr als 30-jährigen Erfahrung auf dem Gebiet professioneller Personallösungen ein zuverlässiger und kompetenter Partner für Unternehmen aus dem gewerblichen, kaufmännischen, medizinischen und IT-Bereich.

    Im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung suchen wir für unsere Kunden im Raum Greifswald sowie auf der Insel Usedom engagierte und motivierte Ergotherapeuten (m/w).

    Ihr Aufgabenbereich:
    - Beschäftigungstherapie im motorisch-funktionellen Bereich gestalten
    - Beschäftigungstherapie im geistig-seelisch-funktionellen Bereich durchführen
    - Arbeitstherapie konzipieren

    Ihr Profil:
    - abgeschlossene Ausbildung zum Ergotherapeuten
    - Berufserfahrung wünschenswert

    Ihr ARWA-Team freut sich auf Sie!
    Kontaktdaten:
    Rückfragen und Bewerbung an
    ARWA Personaldienstleistungen GmbH
    Frau Pölck
    Fischstr. 19
    17489 Greifswald, Hansestadt
    Innenstadt
    Deutschland
    Telekommunikation
    Telefon: +49 (3834) 855210
    E-Mail
    greifswald@arwa.de
    Gewünschte Bewerbungsarten
    über www.arbeitsagentur.de, telefonisch, schriftlich, persönlich
    Angaben zur Bewerbung
    Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse
    Weitere Informationen
Kofinanziert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung
Operationelles Programm zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen - Wojewodschaft Lubuskie - Brandenburg 2007-2013
IHK Projektgesellschaft mbH
Wojewódzki Zakład Doskonalenia Zawodowego w Gorzowie Wlkp.