Angebot

Fachwirt/-in im Gastgewerbe

Deutschland
Berufe vergleichen:
  • Informationen
  • Jobs
Ausbildungsart und Abschluss

Weiterbildung

Fachwirt/-in im Gastgewerbe ist eine durch Industrie- und Handelskammern geregelte berufliche Weiterbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Abschluss: Fachwirt im Gastgewerbe/ Fachwirtin im Gastgewerbe

Einsatzgebiete und Tätigkeitsschwerpunkte

Fachwirte und Fachwirtinnen im Gastgewerbe leiten gastgewerbliche Betriebe oder Teilbereiche davon. Dabei übernehmen sie Organisations-, Verwaltungs- und Managementaufgaben. Sie analysieren und steuern Betriebsabläufe, planen den Personaleinsatz und leiten Mitarbeiter/-innen an. Sie pflegen Kontakte mit Gästen, potenziellen Zielgruppen, Lieferanten und Behörden – mit Letzteren z.B. wegen der notwendigen Konzessionen oder im Zusammenhang mit lebensmittelrechtlichen Kontrollen.

Sie entwickeln Konzeptionen für die von ihrem Unternehmen angebotenen Dienstleistungen, z.B. um die betrieblichen Aktivitäten im Bereich Catering auszudehnen. Selbstständig entwerfen, planen und kalkulieren sie individuelle gastgewerbliche Angebote, z.B. die Ausrichtung einer Jubiläumsfeier, unterbreiten sie ihren Kunden und organisieren nach Vertragsabschluss die Erstellung der vereinbarten Leistung. Fachwirte und Fachwirtinnen im Gastgewerbe behalten auch aktuelle Marktentwicklungen genau im Auge, entwickeln ggf. neue Angebote, z.B. im Bereich der Erlebnisgastronomie oder für Businesskunden oder auch kinder-, familien- oder seniorengerechte Angebote. Sie organisieren die Durchführung der Angebote und werten aus, ob sie erfolgreich sind. Stets achten sie darauf, dass rechtliche Rahmenbedingungen, wie z.B. lebensmittelrechtliche Bestimmungen, konsequent eingehalten werden und das Angebotsspektrum, die Beschaffungswege oder die technische Ausstattung des Betriebs zeitgemäß sind. Darüber hinaus schließen sie Verträge ab, etwa mit Versicherungen oder Lebensmittellieferanten, und beachten dabei vertragsrechtliche und steuerrechtliche Bestimmungen.

Quelle: Berufe.net

Ähnliche Berufe in Deutschland und Polen

Der deutsche Beruf Fachwirt/-in im Gastgewerbe hat kein direktes Pendant unter den polnischen Ausbildungsberufen, ist aber teilweise vergleichbar mit den polnischen Berufen:

  • Techniker – Kaufmann für Hotellerie (poln. technik hotelarstwa), Ausbildungsart – vierjährige technische Sekundarschule (poln. technikum).
  • Techniker – Kaufmann für Ernährung und Gastronomiedienstleistungen (poln. technik żywienia i usług gastronomicznych), Ausbildungsart – vierjährige technische Sekundarschule (poln. technikum).

Nützliche Informationen zu den Schwerpunkten der Ausbildung sind jeweils unter den Informationskategorien „Ausbildungsinhalte” und „Stundenpensum“ zu finden.

Schulische und sonstige Aufnahmevoraussetzungen

Für die Zulassung zur Weiterbildungsprüfung wird vorausgesetzt:

  • eine Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis

oder

  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis

- für den Prüfungsteil Handlungsfeldspezifische Qualifikationen:

  • eine Abschlussprüfung im Prüfungsteil Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

und

  • eine Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder kaufmännisch verwandten Ausbildungsberuf und danach eine insgesamt mindestens zweijährige Berufspraxis

oder

  • eine Abschlussprüfung in einem anerkannten zweijährigen kaufmännischen oder kaufmännisch verwandten Ausbildungsberuf und danach eine insgesamt mindestens dreijährige Berufspraxis

oder

  • eine Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf und danach eine insgesamt mindestens dreijährige Berufspraxis

oder

  • insgesamt eine mindestens fünfjährige Berufspraxis

Wer durch die Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er über die nötigen Kenntnisse und Erfahrungen verfügt, kann ebenfalls zugelassen werden.

Berücksichtigung ausländischer Vorqualifikationen

Bei der Zulassung zur Prüfung können ausländische Bildungsabschlüsse und Zeiten der Berufstätigkeit im Ausland berücksichtigt werden.

Quelle: Berufe.net

Ausbildungsdauer

Vorbereitungskurse auf die Weiterbildungsprüfung dauern in Vollzeit in der Regel ca. 3 - 5 Monate und in Teilzeit ca. 18 Monate. Fernlehrgänge sind auf ca. 13 - 18 Monate angelegt.

Quelle: Berufe.net und vergleiche IHK Potsdam

Ausbildungsinhalte

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen:

- Volks- und Betriebswirtschaft

  • Volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Betriebliche Funktionen und deren Zusammenwirken
  • Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen
  • Unternehmenszusammenschlüsse

- Rechnungswesen

  • Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens
  • Finanzbuchhaltung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Auswertung der betriebswirtschaftlichen Zahlen
  • Planungsrechnung

- Recht und Steuern

  • Rechtliche Zusammenhänge
  • Steuerrechtliche Bestimmungen

- Unternehmensführung

  • Betriebsorganisation
  • Personalführung
  • Personalentwicklung

Handlungsfeldspezifische Qualifikationen:

- Gästeorientierung und Marketing

  • Gästegewinnung und -betreuung
  • Marketing

- Branchenbezogenes Management

  • Mitarbeiterführung
  • Warenwirtschaftssysteme
  • Qualitätsmanagement
  • Veranstaltungsplanung
  • Zusammenarbeit mit Dienstleistungsanbietern, Institutionen und Organisationen

- Branchenbezogenes Recht

  • branchenspezifische Rechtsvorschriften
  • Verträge im Gastgewerbe
  • branchenbezogene Steuern, Abgaben und Versicherungen

- Gastronomische Angebotsformen

  • Hotel- und Gaststättenbetriebe
  • Systemgastronomie
  • Gemeinschaftsverpflegung/Catering
Stundenpensum (Theorie)

Das Stundenpensum umfasst ca. 560 Stunden.

Quelle: Berufe.net und vergleiche IHK Potsdam

Kosten der Ausbildung

Für den Besuch der Vorbereitungslehrgänge sind Lehrgangsgebühren zu entrichten, für die Prüfung selbst Prüfungsgebühren. Weitere Kosten entstehen für Arbeitsmaterialien, Fachliteratur und das Meisterprüfungsprojekt. Daneben fallen eventuell Fahrtkosten und ggf. auch Kosten für auswärtige Unterbringung an.

Die Höhe der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren kann unterschiedlich sein. Bei der IHK Potsdam betragen die Kosten zurzeit € 3.240,00 zzgl. Prüfungsgebühr.

Quelle: IHK Potsdam

Ausbildungsvergütung und -förderungen

Für die Teilnahme an Vorbereitungslehrgängen erhält man keine Vergütung.

Die Weiterbildung ist förderfähig gemäß Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz mit dem „Meister- BaföG“.

Berufs- und Verdienstaussichten

Die folgenden Angaben sollen der Orientierung dienen und einen Eindruck von der Bandbreite der Einkommen vermitteln. Ansprüche können aus ihnen nicht abgeleitet werden.

Das Einkommen ist wesentlich von den jeweiligen Anforderungen abhängig. Daneben werden in der Regel Berufserfahrung und Verantwortlichkeit berücksichtigt.

Neben einer Grundvergütung werden teilweise Zulagen und Sonderzahlungen wie 13. Monatsgehalt, Urlaubsgeld und vermögenswirksame Leistungen gezahlt. Es treten regionale und branchenabhängige Einkommensunterschiede auf.

Bei dieser Tätigkeit liegt die durchschnittliche Bruttogrundvergütung bei € 1.750 im Monat.

Quelle:

http://www.weiterbildung-fachwirt.de/gehalt-fachwirt.php

Tarifliche Regelungen

Die Manteltarifverträge für das Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe sind ländespezifisch unterschiedlich. Sie sehen in der Regel keine Gehaltsuntergrenzen bzw. Mindestlöhne vor. Für das Bedienungspersonal im Gastgewerbe wird in der Regel nach einer Umsatzbeteiligung vergütet, die von 12 bis 15,5% gestaffelt ist.

Über tarifliche Regulierungen im Hotel- und Gaststättengewerbe informiert die Einzelgewerkschaft NGG.

Da der Tarifvertrag für das Hotel- und Gaststättengewerbe keine Allgemeinverbindlichkeit besitzt, kann der Tarifvertrag angewendet werden, jedoch besteht keine Verpflichtung auf Einhaltung der Tarifstandards wenn der Betrieb nicht tarifgebunden ist. Des Weiteren bestehen große regionale und standortbezogene Unterschiede.

Informationen zu aktuellen Tarifverhandlungen für das Hotel- und Gaststättengewerbe u.a. in Brandenburg finden Sie hier. Über Tariflöhne informiert außerdem das WSI-Tarifarchiv.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Studienfächer (Auswahl) :

  • Hotel-, Tourismusmanagement (Bachelor)
  • Dienstleistungs-, Servicemanagement (Bachelor)
  • Betriebswirtschaftslehre, Business Administration (Bachelor)
Interessante Links

Branchenfokus - Tourismus und Gastgewerbe

Eine Information des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWI)


DSFT Wissensportal Tourismus

Internet-Plattform mit News, Artikeln, Publikationen und Studien aus der Tourismusbranche sowie Informationen zur Aus- und Weiterbildung in diesem Bereich; gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

gastronomie.de
Online-Fachmagazin für Gastronomie, Hotellerie und Getränkewirtschaft


planet-beruf.de
Schul- und Berufsabschluss an der Berufsfachschule


http://www.ahgz.de

Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ)


http://www.der-hotelier.de

Das Fachportal für Hotellerie und Gastronomie


http://www.gastronomie-mag.de

Das Unternehmer-Magazin für den Hotelier, Gastronomen und Küchenchef


http://www.gastronomie-report.de

Fachzeitschrift Gastronomie Report


http://www.gastrotel.de

Fachmagazin für Unternehmer und Manager in Hotellerie und Gastronomie


http://www.tophotel.de

Fachillustrierte für das Hotel-Management

http://www.ngg.net

Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten

Job- und Bewerberdatenbanken

www.hogastjob.com
Tourismus-Gastro-Jobportal für Deutschland, Österreich und Südtirol

www.ahgzjobs.de

AHGZ Jobs - Stellenmarkt für Hotel und Gastronomie

www.ycg.de
Your Career Group - Internet Jobbörse für die Bereiche Hotellerie, Gastronomie und Touristik

www.rollingpin.de
Stellenmarkt des Karriere- und Erfolgsmagazins für Hotellerie, Gastronomie und Kreuzfahrt

http://www.hoteljob-deutschland.de

http://www.hoteljob-international.de

Internationaler Online Stellenmarkt

http://www.job-hotel.eu

Job- & Karriereportal für Hotellerie, Gastronomie, Tourismus & Kreuzfahrt

http://jobboerse.arbeitsagentur.de
JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit. Gegliedert nach Berufsfeldern und Regionen.

http://www.jobpilot.de

allgemeine Jobbörse, in Berufsfelder gegliedert

http://www.jobsuche.de
allgemeine Jobbörse, regionale Suchfunktion

http://www.jobrobot.de
Unterteilung in Branchen und Regionen

http://www.stepstone.de

Große Jobbörse. Die Vielzahl von Angeboten lässt sich durch regionale und branchenbezogene Filterung eingrenzen, außerdem sind Volltextsuche und Zustellung relevanter Stellenausschreibungen per "Jobagent" möglich.

Voraussetzung für die Ausbildungsaufnahme für Personen aus dem Ausland
(für EU- Bürger)
Berufliche Ausbildung in Deutschland
Im Bereich der dualen Ausbildung (die in einem Unternehmen und einer Berufsschule stattfindet) existieren für die Bürger aus der EU, der EWR und EFTA Mitgliedsstaaten keine Einschränkungen. Sie können sich direkt bei einem Unternehmen bewerben.

Für die BürgerInnen aus Bulgarien und Rumänien gelten bis 31.12.2013 andere Regelungen, da der Lehrvertrag einen Arbeitsvertrag darstellt und somit eingeschränkt ist. Falls ein Arbeitgeber in Deutschland einen Lehrling aus den genannten Ländern einstellen möchte, muss dieser sich einer Arbeitsmarktprüfung bei der zuständigen Arbeitsagentur unterziehen.

Alle staatlichen und privaten Schulen (z.B. Fachschulen und Berufsfachschulen) können ohne weiteres von allen EU-27 und EFTA Bürgern besucht werden.

Studium in Deutschland
Personen aus den EU-27 und EWR Staaten haben die gleichen Rechte wie Einheimische in allen Angelegenheiten rund ums Studium und sie müssen insbesondere keine höheren Studiengebühren bezahlen.
Wer den Abschluss eines ordentlichen Studiums anstrebt, muss sich um die Zulassung bei der gewählten Universität oder Hochschule, bei "Hochschulstart" oder auch bei "uni-assist" bewerben. Genaue Informationen und Entscheidungshilfen finden Sie hier.

Hierfür müssen folgende Unterlagen vorgelegt werden:
- gültiges Reisedokument (Reisepass) oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis
- Antragsformular (zu erhalten auf der Homepage der jeweiligen Universität oder Hochschule oder vor Ort im Studierendenbüro)
- Nachweis über die Hochschulzugangsberechtigung, wie beispielsweise ein High School Diploma, Gaokao, Matura, A-Levels, Bachillerato (Original oder beglaubigte Kopie, bei ausländischen Dokumenten versehen mit einer beglaubigten Übersetzung). Ob Ihr Schulbesuch dem deutschen gleichgestellt ist erfahren Sie beim DAAD oder bei ANABIN.
- erforderlichenfalls Nachweis der besonderen Eignung (z.B. Zulassungsprüfung). Dies gilt insbesondere bei einem Studium in den Bereichen Architektur, Zahnmedizin, Medizin, Pharmazie, etc.
- Nachweis darüber, dass Sie über hinreichende Deutschkenntnisse verfügen (bei internationalen Studiengängen auch über die geforderten anderen Sprachen)
- Nachweis über eine Krankenversicherung (ohne Krankenversicherung kein Studium)
- Passfotos für den Studentenausweis.

Aufgrund der Eigenständigkeit der deutschen Universitäten und Hochschulen kann es zu zusätzlichen Aufnahmeanforderungen und Aufnahmeprüfungen kommen (erwähnt seien hier beispielsweise besondere Motivationsschreiben oder Nachweise über besondere künstlerische Begabungen).

Nach der Einreise (ein Visum ist nicht mehr nötig) melden Sie sich bitte beim zuständigen Einwohnermeldeamt und lassen sich registrieren.

Weitere Informationen bezüglich eines Studiums in Deutschland erhalten Sie auf der Homepage des German Academic Exchange Service.
Voraussetzung für die Ausbildungsaufnahme für Personen aus dem Ausland
(für nicht-EU Bürger)
Nicht-EU Staatsangehörige benötigen in aller Regel ein Visum zur Einreise nach Deutschland, für den Aufenthalt in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken und für die Arbeitsaufname eine Arbeitserlaubnis. Ob dies auch für Sie gilt, erfahren Sie hier oder bei den deutschen Botschaften und Konsulaten in Ihrem Land.

Personen aus Drittstaaten oder staatenlose Personen erkundigen sich bitte beim International Office, im Studierendensekretariat der jeweiligen Hochschule oder Universität oder bei uni-assist, der Arbeits- und Servicestelle für internationale Studienbewerbungen, ob ihre Hochschulzugangsberechtigung der deutschen gleichwertig ist. Falls dies nicht der Fall sein sollte, müssen sie eine Feststellungsprüfung ablegen.
Ausländer, die an einer Hochschule (gemeint sind nicht die Universitäten, sondern die ehemaligen Fachhochschulen) in Baden-Württemberg studieren wollen, wenden sich bitte an das ASK zur Klärung ihrer Hochschulberechtigung.

Vor der Einreise kümmern Sie sich bitte um Folgendes:
- erbringen Sie Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel, um sich ein Studium und das Leben in Deutschland auch finanzieren zu können (im Moment sind es 643 Euro für jeden Monat des Ausbildungszeitraumes, die nachgewiesen werden müssen; zusätzliche Informationen erhalten Sie hier)
- kümmern Sie sich um eine Krankenversicherung.

Ansonsten gelten zusätzlich die gleichen Anforderungen wie für Personen der EU-17 oder EWR Staaten.

Weitere Informationen bezüglich eines Studiums in Deutschland erhalten Sie auf der Homepage des German Academic Exchange Service.
Voraussetzung für die Arbeitsaufnahme für Personen aus dem Ausland
(für EU-Bürger)
EU,EWR und Schweiz
Personen aus den EU Staaten, EWR und der Schweiz können in Deutschland grundsätzlich leben und arbeiten. Eventuell ist für die Berufsausübung in Deutschland eine staatliche Zulassung erforderlich. Bitte informieren Sie sich hier über die Anerkennungsverfahren in Brandenburg.

Personen aus Rumänien und Bulgarien unterliegen in Deutschland noch bis zum 31.12.2013 der Arbeitsgenehmigungspflicht. Eine Arbeitsaufnahme ist nur möglich, wenn die zuständige Agentur für Arbeit hierfür eine Genehmigung erteilt.

Weitere Informationen zur Arbeitsmarktzulassung in Deutschland finden Sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit und der Europäischen Kommission.
Voraussetzung für die Arbeitsaufnahme für Personen aus dem Ausland
(für nicht-EU Bürger)
Nicht-EU Staatsangehörige benötigen zur Arbeitsaufnahme in Deutschland einen Aufenthaltstitel, der dieses Recht auch gewährt. Denn zu beachten gibt es hier, dass es verschiedene Aufenthaltstitel in Deutschland gibt. Bis auf Australien, Israel, Japan, Kanada, der Republik Korea, Neuseeland und den Vereinigten Staaten von Amerika müssen Bürger aller anderen Drittstaaten vor der Einreise bei der für ihren Wohnort zuständigen deutschen Auslandsvertretung einen entsprechenden Aufenthaltstitel beantragen.

Vereinfachte Aufenthaltsregelungen gelten seit Mai 2012 für Nicht-EU-Staatsbürger mit einem Hochschulabschluss (oder vergleichbarer Qualifikation) durch die sog. „Blaue Karte EU“. (Diesen Aufenthaltstitel erhalten Personen mit einem Arbeitsverhältnis über mindestens 44.800 Euro brutto. Nach 3 Jahren mit Arbeitsverhältnis wird eine unbefristete Niederlassungserlaubnis erteilt.)

Weitere Informationen zum Aufenthalt in Deutschland finden Sie beim Auswärtigen Amt unter Einreisebestimmungen für Deutschland, Visa.
Informationen zur Arbeitsmarktzulassung in Deutschland finden Sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit
Arbeitnehmervertreter (Gewerkschaften, Berufsverbände)
ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
Bezirk Frankfurt/Oder
Frank Ploß
Zehmeplatz 11
15230 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49 (0) 0335/60677-0
Tel.: +49 (0) 0335/60677-77
E-mail: BZ.ffo@verdi.de
Homepage
ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft

Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten
NGG
Gotzkowskystraße 8
10555 Berlin
Deutschland
Tel.: +4930 3999150
E-mail: hauptverwaltung@ngg.net
Homepage

DGB Bezirk Berlin-Brandenburg
Keithstraße 1/3
10787 Berlin
Deutschland
Tel.: +4930 21 240 - 111
Homepage

Arbeitgebervertreter (Kammern, Wirtschaftsverbände)
IHK Ostbrandenburg
Puschkinstraße 12b
15236 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49335 5621-1111
Tel.: +49335 5621-1119
E-mail: info@ihk-ostbrandenburg.de
Homepage
IHK Ostbrandenburg

Arbeitsvermittler
EURES-Beratung
Agentur für Arbeit
Regina Gebhardt-Hille
Bergerstr. 30
16225 Eberswalde
Deutschland
Tel.: +49 3334 374615
E-mail: regina.gebhardt-hille@arbeitsagentur.de
Homepage
EURES-Beratung

Attraktive Arbeitgeber aus der Region
Klosterhotel Neuzelle
Hotel und Restaurant
Bahnhofstraße 18
15898 Neuzelle
Deutschland
Tel.: +4933652823991
E-mail: anfrage@hotel-neuzelle.de
Homepage

Studentenwerk Frankfurt (Oder)
Gastronomie
Paul-Feldner-Straße 8
15230 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +493 35 56 50 930
E-mail: VERPFLEGUNG@studentenwerk-frankfurt.de
Homepage

Sonstige wichtige Ansprechpartner
IHK -Projektgesellschaft mbH
Internationale Zusammenarbeit
Puschkinstraße 12 b
D-15236 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49 (0)335 5621-2310
Tel.: +49 (0)335 5621-2001
E-mail: projekt@ihk-projekt.de
Homepage
IHK -Projektgesellschaft mbH

Ansprechpartner für Anerkennung
IQ Netzwerk Brandenburg
Anerkennungsberatung
Julia Lexow-Kapp
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam
Deutschland
Tel.: +49331866-5274
E-mail: julia.lexow-kapp[at]masf.brandenburg.de
Homepage
Beherrscht folgende Sprachen: deutsch, englisch, russisch
IQ Netzwerk Brandenburg

IQ Netzwerk Brandenburg
Anerkennungsberatung in Ostbrandenburg
Logenstraße 12
15230 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49335 55345922
Tel.: +49335 55345903
E-mail: integra@kowa-ffo.de
Homepage
Beherrscht folgende Sprachen: deutsch, polnisch, englisch
IQ Netzwerk Brandenburg

IQ für Arbeitgeber - Beratungsstelle
bbw Bildungszentrum Ostbrandenburg GmbH
Potsdamer Straße 1-2
15234 Frankfurt (Oder)
Deutschland
Tel.: +49 335 5569 322
Tel.: +49 335 5569 403
E-mail: joanna.rynkiewicz@bbw-ostbrandenburg.de
Homepage
Beherrscht folgende Sprachen: deutsch, englisch, polnisch
IQ für Arbeitgeber - Beratungsstelle

  • Helfer/in - Gastgewerbe
    Neustart Arbeitsvermittlung
    16816 Neuruppin
    Datum (ab 23.12.2014)
    Referenznummer
    10000-1117525615-S
    Titel des Stellenangebots
    Helfer/in - Gastgewerbe
    Alternativberufe
    Helfer Gastgewerbe im Raum Neuruppin gesucht
    Stellenangebotsart
    Arbeitsplatz (sozialversicherungspflichtig)
    Arbeitgeber
    Neustart Arbeitsvermittlung
    Betriebsgröße
    zwischen 6 und 50
    Stellenbeschreibung:
    Wir suchen noch dringend für den Raum Neuruppin eine/n Helfer Gastgewerbe/ Küchenhilfe/ Imbissverkäufer mit der Bereitschaft im Schichtsystem zu arbeiten. Ihr Aufgabengebiet erstreckt sich über den Verkauf, Imbissangebot, Speiseausgabe-, Büfett, Küchentätigkeiten bis hin zur Reinigung . Hier sind Allrounder gefragt die auch am Wochenende bzw. Feiertagen arbeiten würden !!
    Kontaktdaten:
    Rückfragen und Bewerbung an
    Neustart Arbeitsvermittlung
    Herr Axel Knuth
    Fehrbelliner Strasse 130
    16816 Neuruppin
    Deutschland
    Telekommunikation
    Telefon: +49 (3391) 505945
    Fax: +49 (3391) 505946
    E-Mail
    Arbeitsvermittlung-Knuth@gmx.de
    Gewünschte Bewerbungsarten
    über www.arbeitsagentur.de, telefonisch, schriftlich, per E-Mail, persönlich
    Angaben zur Bewerbung
    Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse, Info- gültiger Vermittlungsgutschein vorhanden ?
    Weitere Informationen
  • Fachkraft - Gastgewerbe
    Personalvermittlung Fietze
    03046 Cottbus
    Vollzeit
    Datum (ab 29.12.2014)
    Referenznummer
    10000-1121415027-S
    Titel des Stellenangebots
    Fachkraft - Gastgewerbe
    Alternativberufe
    **Kellner/in / Servicekraft STA 14572 / 5979
    Stellenangebotsart
    Arbeitsplatz (sozialversicherungspflichtig)
    Arbeitgeber
    Personalvermittlung Fietze
    Betriebsgröße
    zwischen 6 und 50
    Stellenbeschreibung:
    Für einen Arbeitgeber aus Burg (Spreewald) suchen wir ab sofort eine/n Kellner/in. Die Stelle kann nach Verhandlungsbasis mit dem Arbeitgeber als Vollzeit,- oder Teilzeitstelle angetreten werden. Sie bringen eine freundliche Erscheinung mit, sind zuverlässig und lieben den Kundenkontakt. Auch jungen Müttern, mit Berufserfahrung, bietet der Arbeitgeber eine Chance in Tagschicht. Voraussetzung hier, Freitag- und Samstagsarbeit in den Abendstunden.
    Kontaktdaten:
    Rückfragen und Bewerbung an
    Personalvermittlung Fietze
    Frau Petra Fietze-Jank
    Am Turm 14
    03046 Cottbus
    Deutschland
    Telekommunikation
    Telefon: +49 (355) 38000090
    Fax: +49 (355) 38000091
    E-Mail
    info@joblotse.com
    Gewünschte Bewerbungsarten
    über www.arbeitsagentur.de, telefonisch, schriftlich, per E-Mail, über Internet, persönlich
    Angaben zur Bewerbung
    Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse, Vermittlungsgutschein
    Weitere Informationen
  • Helfer/in - Gastgewerbe
    REGIO Personalagentur GmbH NLFrankfurt / Oder
    15236 Frankfurt (Oder)
    Vollzeit
    Datum (ab 19.12.2014)
    Referenznummer
    10000-1121205287-S
    Titel des Stellenangebots
    Helfer/in - Gastgewerbe
    Alternativberufe
    Sie verspüren Tatendrang? Dann sind Sie bei uns richtig!
    Stellenangebotsart
    Arbeitsplatz (sozialversicherungspflichtig)
    Arbeitgeber
    REGIO Personalagentur GmbH NLFrankfurt / Oder
    Betriebsgröße
    zwischen 51 und 500
    Stellenbeschreibung:
    Die REGIO Personalagentur gehört zu den erfolgreichsten privaten Arbeitsvermittlungen und gestaltet die Zukunft vieler Menschen und Unternehmen in Ihrer Region erheblich mit.

    Wir suchen für ein regionales Restaurant in Fürstenwalde/Spree und Frankfurt/Oder schichtbereite Mitarbeiter (w/m) zur Unterstützung eines jungen Teams!

    Achtung! Pro Arbeitsort wird je ein Mitarbeiter eingestellt!

    Ihre Tätigkeiten:
    - Vorbereiten von Lebensmitteln für die Weiterverarbeitung (Waschen, Schneiden, etc.)
    - Anrichten von Speisen
    - Betreuung und Bedienung der Gäste
    - Spültätigkeiten
    - Kassenabrechnung

    Unsere Anforderungen:
    - Berufserfahrung in der Gastronomie erwünscht
    - gepflegtes Äußeres und freundliche Art
    - sorgfältige und eigenständige Arbeitsweise
    - Belastbarkeit und Zuverlässigkeit

    Wir bieten:
    - unbefristete Vollzeitstelle, 40h/Woche
    - Montag bis Sonntag im 2-Schichtsystem (Dienstplan)
    - abwechslungsreiche Tätigkeit
    - sehr gutes Arbeitsklima
    - Arbeitsort wird nahe Ihrem Wohnort strukturiert

    So bewerben Sie sich auf diese Stelle:
    - Bitte NICHT per E-Mail bewerben!
    - Nutzen Sie unser übersichtliches Bewerberportal unter: www.regio-personalagentur.de
    - Ihre Ansprechpartnerin Anne Wodniczak setzt sich nach Eingang ihrer Bewerbung umgehend mit Ihnen in Verbindung

    Hinweise:
    Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auf Grundlage des Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines arbeiten! Diesen können Sie bei Ihrer Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter beantragen.
    Sofern Sie keinen Anspruch auf einen AVGS haben sollten, wurde mit ausgewählten Arbeitgebern vereinbart, dass diese die Kosten im Falle einer Vermittlung übernehmen.

    Bitte entschuldigen Sie, dass wir aufgrund der hohen Anzahl an Bewerbungen leider nur Unterlagen mit frankiertem Rückumschlag zurücksenden können.
    Kontaktdaten:
    Rückfragen und Bewerbung an
    REGIO Personalagentur GmbH NLFrankfurt / Oder
    Herr Stephan Bauer
    Im Technologiepark 1
    15236 Frankfurt (Oder)
    Deutschland
    Telekommunikation
    Telefon: +49 (335) 23267802
    Fax: +49 (335) 23267803
    E-Mail
    zentrale@regio-personalagentur.de
    Gewünschte Bewerbungsarten
    über Internet
    Angaben zur Bewerbung
    www.regio-personalagentur.de
    Weitere Informationen
  • Fachkraft - Gastgewerbe
    Neustart Arbeitsvermittlung
    16816 Neuruppin
    Datum (ab 23.12.2014)
    Referenznummer
    10000-1120989044-S
    Titel des Stellenangebots
    Fachkraft - Gastgewerbe
    Alternativberufe
    Kellner/in im Bereich Neuruppin dringend gesucht !
    Stellenangebotsart
    Fachkraft (sozialversicherungspflichtig)
    Arbeitgeber
    Neustart Arbeitsvermittlung
    Betriebsgröße
    zwischen 6 und 50
    Stellenbeschreibung:
    Für unseren Auftraggeber , einer Speisegaststätte im Bereich Neuruppin, suchen wir ab sofort eine/n Fachkraft - Gastgewerbe/ Kellner/in in Vollzeit/ 2- Schichtsystem. Berufserfahrung wünschenswert !
    Kontaktdaten:
    Rückfragen und Bewerbung an
    Neustart Arbeitsvermittlung
    Herr Axel Knuth
    Fehrbelliner Strasse 130
    16816 Neuruppin
    Deutschland
    Telekommunikation
    Telefon: +49 (3391) 505945
    Fax: +49 (3391) 505946
    E-Mail
    Arbeitsvermittlung-Knuth@gmx.de
    Gewünschte Bewerbungsarten
    über www.arbeitsagentur.de, telefonisch, schriftlich, per E-Mail, persönlich
    Angaben zur Bewerbung
    Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse, Info, gültiger Vermittlungsgutschein vorhanden ?
    Weitere Informationen
  • Fachkraft - Gastgewerbe
    Neustart Arbeitsvermittlung
    16816 Neuruppin
    Datum (ab 23.12.2014)
    Referenznummer
    10000-1120989167-S
    Titel des Stellenangebots
    Fachkraft - Gastgewerbe
    Alternativberufe
    Kellner/in im Bereich Rheinsberg dringend gesucht !
    Stellenangebotsart
    Fachkraft (sozialversicherungspflichtig)
    Arbeitgeber
    Neustart Arbeitsvermittlung
    Betriebsgröße
    zwischen 6 und 50
    Stellenbeschreibung:
    Für unseren Auftraggeber , einer Speisegaststätte im Bereich Rheinsberg, suchen wir ab sofort eine/n Fachkraft - Gastgewerbe/ Kellner/in in Vollzeit/ 2- Schichtsystem. Berufserfahrung wünschenswert !
    Kontaktdaten:
    Rückfragen und Bewerbung an
    Neustart Arbeitsvermittlung
    Herr Axel Knuth
    Fehrbelliner Strasse 130
    16816 Neuruppin
    Deutschland
    Telekommunikation
    Telefon: +49 (3391) 505945
    Fax: +49 (3391) 505946
    E-Mail
    Arbeitsvermittlung-Knuth@gmx.de
    Gewünschte Bewerbungsarten
    über www.arbeitsagentur.de, telefonisch, schriftlich, per E-Mail, persönlich
    Angaben zur Bewerbung
    Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse, Info, gültiger Vermittlungsgutschein vorhanden ?
    Weitere Informationen
  • Helfer/in - Gastgewerbe
    ARWA Personaldienstleistungen GmbH
    16515 Oranienburg
    Vollzeit
    Datum (ab 12.12.2014)
    Referenznummer
    10000-1120491910-S
    Titel des Stellenangebots
    Helfer/in - Gastgewerbe
    Alternativberufe
    Servicekraft (m/w)
    Stellenangebotsart
    Arbeitsplatz (sozialversicherungspflichtig)
    Arbeitgeber
    ARWA Personaldienstleistungen GmbH
    Betriebsgröße
    zwischen 6 und 50
    Stellenbeschreibung:
    Kommen Sie zu den Profis.
    Nicht umsonst ist ARWA seit mehr als 30 Jahren
    erfolgreich als Arbeitgeber aktiv. Mit über 85 Standorten bundesweit sind wir genau dort, wo Sie Arbeit suchen.


    Tätigkeit:

    Bedienen der Gäste im Gastronomiebereich
    Beraten von Speisen und Getränken
    Servieren und kassieren
    Vorbereitung von Veranstaltungen


    Sie haben Interesse? Dann bewerben Sie sich am Besten noch heute.
    Sie erreichen unser Büro von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr - 17:00 Uhr.
    Wir freuen uns auf SIE!
    Kontaktdaten:
    Rückfragen und Bewerbung an
    ARWA Personaldienstleistungen GmbH
    Herr Tim Kanthak
    Bernauer Str. 58
    16515 Oranienburg
    Deutschland
    Telekommunikation
    Telefon: +49 (3301) 574980
    E-Mail
    oranienburg@arwa.de
    Gewünschte Bewerbungsarten
    über www.arbeitsagentur.de, telefonisch, schriftlich, per E-Mail, persönlich, mit firmeneigenen Unterlagen, über Internet
    Angaben zur Bewerbung
    Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse
    Weitere Informationen
  • Helfer/in - Gastgewerbe
    Neustart Arbeitsvermittlung
    16816 Neuruppin
    Teilzeit - flexibel
    Datum (ab 02.01.2015)
    Referenznummer
    10000-1120701191-S
    Titel des Stellenangebots
    Helfer/in - Gastgewerbe
    Alternativberufe
    Spüler/ Abwäscher/ Großküche in Berlin gesucht
    Stellenangebotsart
    Arbeitsplatz (sozialversicherungspflichtig)
    Arbeitgeber
    Neustart Arbeitsvermittlung
    Betriebsgröße
    zwischen 6 und 50
    Stellenbeschreibung:
    Für verschiedene Standorte in Berlin suchen wir engagierte und zuverlässige Helfer /in im Gastgewerbe auf Teilzeit (4-7 Std). Wir bieten einen sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer Großküche mit Übertariflich abgesicherter Entlohnung mit festen Sozialleistungen ( Urlaubs-, Weihnachtsgeld). Sie arbeiten in einem variablen Schichtsystem von Montag bis Freitag in der Zeit von 07.00 Uhr bis 19.00 Uhr.
    Ihr Aufgabengebiet :, Reinigung, spülen mit Industrie- Spülmaschinen ( Band - und Haube- Spülmaschinen)
    Ihr Profil: Berufserfahrung (mind. 6 Monate), Hygienepass, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit sind wünschenswert.
    Kontaktdaten:
    Rückfragen und Bewerbung an
    Neustart Arbeitsvermittlung
    Herr Axel Knuth
    Fehrbelliner Strasse 130
    16816 Neuruppin
    Deutschland
    Telekommunikation
    Telefon: +49 (3391) 505945
    Fax: +49 (3391) 505946
    E-Mail
    Arbeitsvermittlung-Knuth@gmx.de
    Gewünschte Bewerbungsarten
    über www.arbeitsagentur.de, telefonisch, schriftlich, per E-Mail, persönlich
    Angaben zur Bewerbung
    Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse, Info- gültiger Vermittlungsgutschein vorhanden ?
    Weitere Informationen
Kofinanziert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung
Operationelles Programm zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen - Wojewodschaft Lubuskie - Brandenburg 2007-2013
IHK Projektgesellschaft mbH
Wojewódzki Zakład Doskonalenia Zawodowego w Gorzowie Wlkp.