Ausbildung und Beruf in Seelow

 

Die Kreisstadt Seelow liegt am Rande des Oderbruchs im Landkreis Märkisch Oderland. Nur 20 km weiter östlich ist die polnische Grenze und die Stadt Kostrzyn n.O. (Küstrin) von Seelow aus zu erreichen. In westlicher Richtung ist Seelow dank der bekannten „Ostbahn“ und der B1 nur eine Stunde von der Großstadt Berlin entfernt.

Eine perfekte Infrastruktur bietet Seelow also all diejenigen, die gern in Deutschland und Polen leben und arbeiten möchten. Die bewegte Geschichte der Stadt lässt sich im Museum „Seelower Höhen“ nacherleben. Sportlich kommt man in Seelow auf seine Kosten: die Stadt besitzt eine Rennstrecke am Stadtrand, auf der jährlich ein Lauf der FIA Autocross Europameisterschaften ausgetragen wird.

 

Das Bildungsangebot in Seelow bereitet gut auf den Beruf vor

Im Bereich Bildung gibt es alles, was für einen erfolgreichen Bildungsweg nötig ist. Kinder begingen ihre Laufbahn in der Grundschule Seelow, setzen sie dann fort in der Bertold-Brecht-Oberschule oder dem Gymnasium „Seelower Höhen“. Sie können sich auch für eine duale Ausbildung entscheiden und vor Ort das „Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland“ besuchen. Dort werden auch viele deutsch-polnische Projekte angeboten. Praxislernen gemeinsam mit Partnerschulen aus Witnica, Międzychód und Kostrzyn wird zum Beispiel an der Oberschule angeboten. Die Grundschüler lernen in einer Arbeitsgemeinschaft Polnisch, wenn dies gewünscht ist. Die Grundschule bietet über 300 Schüler Platz zum Lernen. Das Gebäude steht heute auf der Denkmalliste des Kreises. Diese sechzehnklassige Musterschule wurde nur in Seelow auf diese Weise erbaut.

Die Oberschule „Bertold Brecht“ entstand 1965, es lernen dort derzeit ca. 350 Schüler, Unterrichtsinhalte werden von Klasse 7 bis 10 praxisnah vermittelt. Die nebenan gelegene Kleeblatt-Schule bietet Kindern mit Lerneinschränkungen einen guten Start in das Berufs- und Ausbildungsleben. Das Kulturhaus Seelow und die Bibliothek der Stadt bieten Kultur und Weiterbildung für die Nachmittage. Die Volkshochschule am Standort Seelow rundet den Bildungsstandort ab.

Mögliche Branchen für Ausbildung und Beruf in Seelow

Verwaltung:
Als Mittelzentrum des Landes Brandenburg stehen in Seelow verschiedene Verwaltungsberufe zur Auswahl. Sowohl beim Landratsamt als auch bei der Stadtverwaltung Seelow gibt es Ausbildungsplätze als Verwaltungsfachangestellte oder Kaufleute für Büromanagement bekannt.

Immobilien:
Auch im Immobiliensektor können sich SchulabgängerInnen in Seelow ausbilden lassen, zum Beispiel bei der SEWOBA GmbH (Seelower Wohnungsbaugesellschaft).

Energie:
Moderne Energiegewinnung ist ein großes Thema in Seelow. So gibt es neben 41 Windkraftanlagen und Solaranbietern, wie caroSun Energie Systeme auch Firmen in der Biogas Produktion.

Landwirtschaft:
Die Landwirtschaftliche Vermögensverwaltungsgesellschaft (LVG Seelow GmbH) bietet Ausbildungen für Landwirte. Doch auch Agrartechnik ist für die Agrarstadt Seelow in der Berufsausbildung ein wichtiges Thema: Firmen wie „Lothar Mielke Landtechnik und Metallbau GmbH“.

Gastronomie und Tourismus:
Gastronomie und Tourismus sind wichtige Wirtschaftszweige von Seelow und der umliegenden Region „Oderbruch“. Ausbildung ist daher möglich in vielen Berufen, sei es als Restaurantfachfrau, Tourismuskaufmann oder Fachverkäuferin im Backwarenhandel.

Mehr Infos zu den Berufen unter Berufekatalog.
Mehr zur Berufsorientierung hier.
Mehr zur Anerkennung hier.