Ausbildung und Beruf in Frankfurt (Oder)/Słubice

Die an der Oder gelegene europäische Doppelstadt Frankfurt/Słubice ist ein idealer Ort für den Start in die Ausbildung oder den Beruf. Besonders Auszubildende und Arbeitnehmer, die sowohl Deutsch als auch Polnisch beherrschen, finden hier vielfältige Möglichkeiten für Ausbildung und Arbeit. Brandenburg und die Wojewodschaft Lubuskie sind zwei landschaftlich schöne Regionen im Herzen Europas. Durch die direkte Grenzlage zwischen Polen und Deutschland können Bildungsangebote auf beiden Seiten der Oder wechselseitig wahrgenommen werden. So ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Jugendlicher aus Słubice seinen Bildungsweg in Frankfurt absolviert, um sich dann später auf dem polnischen Arbeitsmarkt weiter zu entwickeln.

 

Angebot für Bildung ist vielfältig in Frankfurt (Oder)/Słubice

Voraussetzung für einen solchen Werdegang ist das Angebot in der Doppelstadt: Neben den bilingualen Kitas gibt es Polnisch-Angebote an den Grundschulen in Frankfurt(Oder), zahlreiche Oberschulen, das Karl-Liebknecht-Gymnasium mit dem Polnisch-Schwerpunkt im Latarnia-Projekt, das Konrad-Wachsmann Oberstufenzentrum und natürlich die Europa-Universität Viadrina. Auch Słubice hat bilinguale Kitas, Grundschulen mit Deutsch-Angeboten, weiterführende Schulen und das Collegium Polonicum als universitäre Einrichtung. Berufsorientierung und Praxislernen findet an allen Einrichtungen statt: es gibt zum Beispiel die Ausbildungsmesse „Vocatium“, den Ausbildungsparkours bei der IHK Ostbrandenburg, sowie Schülerpraktika an allen weiterführenden Schulen. Ein sehr guter Einstieg in die Ausbildung und den Beruf sind somit gegeben.

Darüber hinaus bietet die kreisfreie Stadt Frankfurt (Oder) gemeinsam mit ihrem polnischen Pendant Słubice ein entspanntes Wohnumfeld, das gerade Neueinsteigern und jungen Familien viel zu bieten hat. Es gibt Clubs wie Kamea, Museen wie das Kleist-Museum, Kulturhäuser wie das SMOK oder das Mikado, Musikschulen, Vereine sowie zahlreiche sportliche Einrichtungen (darunter der Olympiastützpunkt). Der nahegelegene Helenesee ist nicht nur bekannt für seinen weißen Sandstrand, sondern auch für das „Helene Beach Festival“, das einmal im Jahr in Frankfurt(Oder) stattfindet. Neben dem Beruf gibt es also viele Angebote für die Freizeit.

Mögliche Branchen für Ausbildung und Beruf in Frankfurt(Oder)/ Słubice

Verwaltung: Die alte Garnisonsstadt war schon immer bekannt für seine vielen Ämter und Gerichte. Verwaltungsfachangestellte, Rechtsanwaltsfachangestellte und Kaufleute für Büromanagement finden hier Beschäftigung.

Technik: Das IHP als wichtige Forschungseinrichtung bietet ebenso wie Yamaichi und andere kleinere Firmen Arbeit im Bereich Technik, IT und Elektronik, z.B. für IT-Systemfachleute und Elektroniker.
Dienstleistungen: Ob Einzelhandels- oder Bankkaufleute, Friseure oder Kosmetikerinnen viele Berufe finden in der Doppelstadt Einsatzmöglichkeiten. Es gibt zahlreiche große und kleinere Geschäfte, die Arbeitnehmerinnen suchen.

Sozialwesen/Medizin: Die Wichern Diakonie ist nur einer der größeren sozialen Arbeitgeber der Stadt. Auch das Klinikum, die Caritas, die Arbeiterwohlfahrt und zahlreiche andere bieten Arbeitsplätze im Bereich Altenpflege, Betreuung etc.

Kreativbranche: Es gibt Werbeagenturen wie die Giraffe oder Seiring, die Märkische Oderzeitung, so dass Auszubildende und Absolventen im Bereich Medien-Design auch auf ihre Kosten kommen.

Logistik: In Slubice und Frankfurt(Oder) ist Logistik ein wichtiges Beschäftigungsfeld. Besonders die Sonderwirtschaftszone in Slubice bietet viele Möglichkeiten für Arbeit im Bereich Logistik

Polizei/Zoll: Durch die Grenzlage gibt es auch einen großen Bedarf an Auszubildenden mit Interesse für Berufe im mittleren oder gehobenen Dienst beim Zoll oder der Polizei.

Es gibt also viele Gründe für die Ausbildung oder den Beruf nach Frankfurt(Oder)/ Słubice zu gehen.

Mehr Infos zu den Berufen unter Berufekatalog.
Mehr zur Berufsorientierung hier.
Mehr zur Anerkennung hier.