Techniker – Kaufmann für Spedition in Polen

Berufe vergleichen:

Ausbildungsart und Abschluss

Eine Ausbildungsart:

 

Technische Sekundarschule(polnische Bezeichnung: technikum)

Nach dem Beenden der technischen Sekundarschule erreichen die Schüler den mittleren Schulabschluss und nach bestandener Reifeprüfung (Abitur) bekommen sie das Reifezeugnis.

Das Reifezeugnis ermöglicht eine Ausbildungsfortsetzung in Hochschulen und Universitäten.

 

Abschluss: Nach dem Schulabschluss erwerben die Absolventen das Recht, die Berufsbezeichnung Techniker – Kaufmann für Spedition (poln. „Technik spedytor”) zu führen.

Einsatzgebiete und Tätigkeitsschwerpunkte

Absolventen dieser Fachrichtung finden Arbeit in:

 

  • Speditions- und Transportunternehmen,
  • See- und Lufthäfen,
  • Umschlagszentren (Straßen-, Bahn- und Luftverkehr),
  • Großhandlungen und im Einzelhandel.

Wichtigste Tätigkeitsschwerpunkte für Techniker - Kaufleute für Spedition sind:

 

  • Transportorganisation im Straßen-, Bahn- und Luftverkehr für exportierte, importierte und innerhalb des Landes transportierte Waren,
  • Versand, Transport und Empfang der Waren unter Nutzung moderner Computer- und Internettechnologien,
  • Ermittlung und Bereitstellung notwendiger Transportkapazitäten,
  • Planung von Fahrrouten, Erstellung von Versandinstruktionen und Infomaterialien für Empfänger der Sendungen,
  • Organisation des Warenumschlags,
  • Erstellung von Verträgen mit Kunden und Abstimmungen bezüglich der Liefermethoden und -orte,
  • Abrechnungen mit anderen Spediteuren und mit Kunden im In- und Ausland,
  • Überwachung des technischen Zustands von Fahrzeugen,
  • Bereitstellung technischer Hilfe bei Pannen und Unfällen,
  • Kundengespräche in Fremdsprachen. 

Ähnliche Berufe in Deutschland und Polen

Der polnische Beruf Techniker – Kaufmann für Spedition (poln. technik spedytor) ist teilweise vergleichbar mit den deutschen Berufen:

  • Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, Ausbildungsart – dreijährige Berufsausbildung im dualen System.

Nützliche Informationen zu den Schwerpunkten der Ausbildung sind jeweils unter den Informationskategorien „Ausbildungsinhalte” und „Stundenpensum” zu finden.

Ausbildungsstätten

Ausbildungsstätten innerhalb der Region:

  1. Zespół Szkół Mechanicznych, ul. Dąbrowskiego 32, 66-400 Gorzów Wlkp., www.zsm.edu.gorzow.pl
  2. Zespół Szkół Technicznych im. Tadeusza Tańskiego, ul. Niepodległości 13, 69-100 Słubice, www.zstslubice.edu.pl

 

Schulische und sonstige Aufnahmevoraussetzungen

Personen, die eine Ausbildung in der technischen Sekundarschule aufnehmen wollen, sollen:

Gymnasiumsabschlussprüfung bestehen, positive Zeugnisnoten in von der Schule ausgewählten Schulfächern haben, andere Erfolge (z.B. Wettbewerbe, Facholympiaden) nachweisen können.

Erforderliche Unterlagen:  Bewerbungsschreiben, Gymnasiumsabschlusszeugnis, Bescheinigung über ausführliche Ergebnisse der Gymnasiumsabschlussprüfung, ärztliches Attest mit Bescheinigung, dass keine Gegenindikationen für die Ausbildung  in dem gegebenen Beruf vorliegen, 3 Ausweisfotos.

Ausbildungsdauer

Technische Sekundarschule: Ausbildungsdauer 4 Jahre

Ausbildungsinhalte

Mindestpensum an Stunden der Berufsausbildung *

  1. Ausbildungseffekte, die eine Grundlage für die Ausbildung im gegebenen Beruf oder in der gegebenen Berufsgruppe darstellen (berufsübergreifende Ausbildungseffekte und Ausbildungseffekte, die für Berufe aus dem Ausbildungsbereich Verwaltung und Dienstleistungen gemeinsam sind) – 370 Stunden
  2. Transportorganisation und -überwachung – 640 Stunden
  3. Bedienung und Betreuung von Kunden und Geschäftspartnern – 340 Stunden

*) Das Stundenpensum der Berufsausbildung wird in der gegebenen Schule an das in den Vorschriften über Rahmenlehrpläne in den öffentlichen Schulen bestimmte Stundenpensum unter Beibehaltung der in den Tabellen festgelegten, für alle Berufe und für Berufe des gegebenen Ausbildungsbereiches gemeinsamen Ausbildungseffekte, die eine Ausbildungsgrundlage in dem gegebenen Beruf darstellen, entsprechend zu den für den gegebenen Beruf erforderlichen Qualifikationen angepasst.

Stundenpensum (Theorie)

Theorieunterricht: 735 Stunden

Stundenpensum (Praxis)

Praxis: 735 Stunden

Kosten der Ausbildung

Öffentliche Schulen – kostenfrei


Privatschulen – Informationen sind telefonisch in Schulsekretariaten zu erfragen oder auf Internetseiten zu finden.

Ausbildungsvergütung und -förderungen

Im Unterschied zu dem in Deutschland am meisten verbreiteten dualen System, erhalten Schüler der Berufsschulen in Polen keine gesetzlich geregelte Ausbildungsvergütung.

Informationen über eventuelle Vergütungen für die Berufspraktika in Arbeitsbetrieben und Stipendienmöglichkeiten sind direkt bei den Arbeitgebern bzw. Schulen zu erfragen.

Berufs- und Verdienstaussichten

Techniker – Kaufmann für Spedition ist ein Dienstleistungsberuf. Der Spediteur nimmt an allen Etappen der Transport- und Speditionsprozesse unter Anwendung verschiedener Transportmittel teil. Zweifellos ist es ein Zukunftsberuf, denn jedes Unternehmen, das über eigene Transportmittel verfügt oder Transportaufträge an andere Unternehmen vergibt, braucht Spediteure zur optimalen Organisation des Vertriebs.


Informationen über Verdienstmöglichkeiten sind direkt bei den Arbeitgebern zu erfragen.

Tarifliche Regelungen

Genauere Informationen über eventuell geltende betriebliche oder überbetriebliche Tarifverträge sind bei den Gewerkschaftsorganisationen einzelner Betriebe zu erfragen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach dem Schulabschluss in der technischen Sekundarschule und bestandener Reifeprüfung haben Absolventen die Möglichkeit, Ausbildung in Hochschulen und Universitäten in Fachrichtungen Transport und Logistik fortzusetzen:

1. Wyższa Szkoła Logistyki [Hochschule für Logistik], ul. Estkowskiego 6, 61-755 Poznań, www.wsl.com.pl


Fakultät für Management und Logistik

Studiengänge: Management, Logistik, Wirtschaft

2. Politechnika Poznańska [Technische Universität in Poznań], Pl. M. Skłodowskiej-Curie 5, 60-965 Poznań, www.put.poznan.pl


Fakultät für Maschinen und Transport – Studiengang: Transport

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen – Studiengang: Logistik

3. Akademia Morska w Szczecinie [Seefahrt-Akademie in Szczecin], ul. Wały Chrobrego 1-2, 70-500 Szczecin, www.am.szczecin.pl


Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen des Transports

Studiengänge: Transport, Logistik, Produktionsmanagement und -technik

4. Wyższa Szkoła Bankowa  [Bankhochschule], Al. Niepodległości 2, 61-874 Poznań, www.wsb.poznan.pl


Studiengang: Logistik

5. Uniwersytet Szczeciński [Universität in Szczecin] Wydział Zarządzania i Ekonomiki Usług, ul. Cukrowa 8, 71-004 Szczecin, www.wzieu.pl


Fakultät für Management und Betriebswirtschaft

Studiengang: Logistik

Interessante Links

Job- und Bewerberdatenbanken

Arbeitnehmervertreter (Gewerkschaften, Berufsverbände)

Eine Liste von Gewerkschaftsorganisationen in Polen ist hier zu finden. Darunter einige Kontaktadressen aus der Region:

NSZZ „Solidarność” ZR Gorzów Wlkp.
[związek zawodowy / Gewerkschaft]
ul. E. Borowskiego 31
66-400 Gorzów Wlkp.
[Polska / Polen]
Homepage

NSZZ „Solidarność” ZR Zielona Góra
[związek zawodowy / Gewerkschaft]
ul. Lisowskiego 5
65-072 Zielona Góra
[Polska / Polen]
Homepage

OPZZ Rada Województwa Lubuskiego
[centrala związkowa / Gewerkschaftszentrale]
ul. Wyspiańskiego 130
65-036 Zielona Góra
[Polska / Polen]
Homepage

Arbeitgebervertreter (Kammern, Wirtschaftsverbände)

Organizacja Pracodawców Ziemi Lubuskiej
[organizacja pracodawców / Arbeitgeberorganisation]
ul. Reja 6
65-076 Zielona Góra
[Polska / Polen]
Homepage

Zachodnia Izba Przemysłowo-Handlowa
[regionalna izba gospodarcza / regionale Industrie- und Handelskammer]
ul. Kazimierza Wielkiego 1
66-400 Gorzów Wlkp.
[Polska / Polen]
Homepage

Izba Rzemiosła i Przedsiębiorców w Gorzowie Wlkp.
[regionalna izba rzemiosła i przedsiębiorczości / regionale Handwerks- und Unternehmerskammer]
ul. Obotrycka 8
66-400 Gorzów Wlkp.
[Polska / Polen]
Homepage

Izba Rzemieślnicza i Przedsiębiorczości w Zielonej Górze
[regionalna izba rzemiosła i przedsiębiorczości / regionale Handwerks- und Unternehmerskammer]
ul. Reja 9
65-076 Zielona Góra
[Polska / Polen]
Homepage

Arbeitsvermittler

Powiatowy Urząd Pracy w Gorzowie Wlkp.
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Walczaka 110
66-400 Gorzów Wlkp
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Międzyrzeczu
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
Pl. Powstańców Wlkp. 1
66-300 Międzyrzecz
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Słubicach
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Mickiewicza 3
69-100 Słubice
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Strzelcach Kraj.
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
Al. Wolności 39
66-500 Strzelce Krajeńskie
[Polska / Polen]
E-mail: https://strzelcekrajenskie.praca.gov.pl/
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Sulęcinie
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Lipowa 18 b
69-200 Sulęcin
[Polska / Polen]
E-mail: https://sulecin.praca.gov.pl/
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Krośnie Odrzańskim
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Piastów 10 B
66-600 Krosno Odrzańskie
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Nowej Soli
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Stanisława Staszica 1c
67-100 Nowa Sól
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Świebodzinie
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Studencka 8
66-200 Świebodzin
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Zielonej Górze
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Batorego 126a
65-735 Zielona Góra
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Żaganiu
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Dworcowa 9
68-100 Żagań
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Żarach
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Mieszka I 15
68-200 Żary
[Polska / Polen]
Homepage