Techniker für Tiermedizin in Polen

Berufe vergleichen:

Ausbildungsart und Abschluss

Technische Sekundarschule(polnische Bezeichnung: technikum)

 

Berufsabschluss: TechnikerfürTiermedizin (poln. technik weterynarii)

Einsatzgebiete und Tätigkeitsschwerpunkte

Techniker für Tiermedizin finden Beschäftigung:

  • in öffentlichen und privaten Tierkliniken und Tierarztpraxen für Nutz- und Kleintiere,
  • in zoologischen Gärten,
  • in Tierheimen und -pensionen,
  • auf Tierfarmen,
  • in Zucht- und Besamungseinrichtungen,
  • bei veterinärmedizinischen Aufsichtsbehörden.

Zu den wichtigsten Aufgabengebieten im Beruf Techniker fürTiermedizin gehört es u.a.:

 

  • Tierärzte bei der Vorbeugung und Bekämpfung von Tierkrankheiten sowie bei der Kontrolle des hygienischen und gesundheitlichen Zustandes der Tiere zu unterstützen,
  • Tierkrankheiten vorzubeugen sowie den hygienischen und gesundheitlichen Zustand der Tiere zu beurteilen,
  • Körperbau und -funktion der Tiere auf Abnormitäten zu untersuchen,
  • Tiere ambulant und stationär zu versorgen,
  • Proben für Laboruntersuchungen zu nehmen sowie klinische Untersuchungen, die für Erste-Hilfe-Maßnahmen notwendig sind, durchzuführen,
  • veterinärmedizinische Aufsicht über Produktion, Lagerung, Transport von und Verkehr mit Lebensmitteln tierischer Herkunft auszuüben.
  • Schlachttiere und Fleisch zu untersuchen,
  • einfachere Laboruntersuchungen von Gewebe- und Körperflüssigkeitsproben sowie Lebensmittel und anderen Produkten tierischer Herkunft für Zwecke der Diagnostik und der veterinärmedizinischen Aufsicht durchzuführen,
  • Gefahren, die durch Kontakt mit kranken Tieren entstehen, zu bestimmen,
  • Tiere zu beruhigen, zu fixieren und zu lagern sowie das Operationsfeld vorzubereiten,
  • bei veterinärmedizinischen Behandlungen und chirurgischen Eingriffen sowie bei Obduktionen zu assistieren,
  • Tiere vor und nach chirurgischen Eingriffen zu versorgen,
  • Verbände anzulegen und zu wechseln, angeordnete subkutane und intramuskuläre Injektionen zu verabreichen sowie Erste Hilfe bei Notfällen zu leisten,
  • Klauen, Hufe und Hörner zu korrigieren,
  • Impfungen, Entwurmungen und Besprühungen durchzuführen,
  • Tiere unter Einhaltung entsprechender hygienischer Bedingungen künstlich zu besamen,
  • Räume, Gehege, Transportmittel usw. zu desinfizieren,
  • veterinärmedizinischen Instrumente und Geräte zu waschen, zu sterilisieren und zu pflegen,
  • Dokumentation über veterinärmedizinische Aufsicht, Behandlungen sowie künstliche Besamung von Tieren zu führen.

Ähnliche Berufe in Deutschland und Polen

Polski zawód technik weterynarii jest częściowo porównywalny np. z następującymi zawodami niemieckimi:

  • Wykwalifikowany pracownik personelu weterynaryjnego (niem. tiermedizinische/-r Fachangestellte/-r), poziom kształcenia – trzyletnia nauka zawodu w systemie dualnym realizowana na podstawie ujednoliconych na terenie całych Niemiec przepisów Ustawy o kształceniu zawodowym (niem. Berufsbildungsgesetz). Możliwa jest również nauka tego zawodu w systemie wyłącznie szkolnym.
  • Techniczny asystent weterynaryjny (niem. veterinärmedizinisch-technische/-r Assistent/-in), poziom kształcenia – trzyletnia nauka zawodu w szkołach zawodowych (niem. Berufsfachschule) realizowana na podstawie przepisów ujednoliconych na terenie całych Niemiec.
  • Opiekun zwierząt (niem. Tierpfleger/-in), poziom kształcenia – trzyletnia nauka zawodu w systemie dualnym realizowana na podstawie ujednoliconych na terenie całych Niemiec przepisów Ustawy o kształceniu zawodowym (niem. Berufsbildungsgesetz). Nauka jest realizowana w jednej z trzech specjalności: Badania naukowe i opieka kliniczna, Schroniska i pensjonaty dla zwierząt, Ogrody zoologiczne.

Użyteczne informacje na temat priorytetów w nauce porównywanych zawodów można znaleźć w kategorii informacji „Treść programu nauczania”.

Ausbildungsstätten

Aktuelle Adressen der Ausbildungsstätten im polnischen Teil der Euroregionen Pro Europa Viadrina und Spree-Neiße-Bober, die Ausbildungsmöglichkeiten in diesem Beruf anbieten, sind auf der Internetseite des Schulkuratoriums in Gorzów Wlkp. zu finden:

http://informator.ko-gorzow.edu.pl/

Schulische und sonstige Aufnahmevoraussetzungen

Bewerber, die eine Ausbildung zum Techniker für Tiermedizin in einer fünfjährigen technischen Sekundarschule anstreben, haben folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Bewerbungsschreiben und/oder Bewerbungsfragebogen (in Schulsekretariaten oder auf den Internetseiten erhältlich),
  • Abschlusszeugnis einer achtjährigen Grundschule oder Gymnasiumsabschlusszeugnis (in der Übergangszeit),
  • Bescheinigung über Ergebnisse der Grundschul- oder Gymnasiumsabschlussprüfung,
  • ärztliches Attest mit Bescheinigung, dass keine Gegenindikationen für die Ausbildung in dem gegebenen Beruf vorliegen,
  • 3 oder 4 Lichtbilder (45x35 mm).

Ausbildungsdauer

5 Jahre (10 Semester)

Ausbildungsinhalte

Minimales Stundenpensum für Berufsausbildung im Rahmen der berufsspezifischen Qualifikationen:

- Qualifikation I Tierhaltung betreiben, künstliche Besamungen durchführen:

  1. Arbeitssicherheit und -hygiene - 30 Std.
  2. Anatomie und Physiologie der Nutz- und Haustiere - 150 Std.
  3. Nutz- und Haustiere halten - 210 Std.
  4. Nutz- und Haustiere vermehren und künstlich besamen - 210 Std.
  5. Vorbereitungskurs für die Führerscheinprüfung der Klasse B - 30 Std.
  6. Berufsbezogene Fremdsprache - 30 Std.

     Insgesamt: 660 Std.

- Qualifikation II Hilfstätigkeiten im Bereich tiermedizinischer Leistungen ausüben:

  1. Arbeitssicherheit und -hygiene – 30 Std.
  2. Hilfstätigkeiten im Bereich der Diagnostik von Tierkrankheiten ausüben - 180 Std.
  3. Hilfstätigkeiten im Bereich der Prophylaxe und Behandlung von Tierkrankheiten ausüben - 300 Std.
  4. Tätigkeiten im Aufgabenbereich veterinärmedizinischer Kontrolle und Aufsicht ausüben - 180 Std.
  5. Berufsbezogene Fremdsprache - 30 Std.

     Insgesamt: 720 Std.

Lehrprogrammgrundlage (in Polnisch) für die Ausbildung im Beruf Techniker fürTiermedizin (ab Seite 3382):

http://prawo.sejm.gov.pl/isap.nsf/download.xsp/WDU20190000991/O/D20190991-07.pdf

Kosten der Ausbildung

Öffentliche Schulen – kostenfrei

Privatschulen – Informationen sind telefonisch in Schulsekretariaten zu erfragen oder auf Internetseiten zu finden.

Ausbildungsvergütung und -förderungen

Im Unterschied zu dem in Deutschland am meisten verbreiteten dualen System, erhalten Schüler der Berufsschulen in Polen keine gesetzlich geregelte Ausbildungsvergütung.

Informationen über eventuelle Vergütungen für die Berufspraktika in Arbeitsbetrieben und Stipendienmöglichkeiten sind direkt bei den Arbeitgebern bzw. Schulen zu erfragen.

Berufs- und Verdienstaussichten

Informationen über Berufs- und Verdienstaussichten in einzelnen Berufen sind auf spezialisierten Internetportalen zu finden. Nachfolgend einige nützliche Links:

„Zarobki” – ein Bereich des polnischen Portals Pracuj.pl, gewidmet den Verdienstmöglichkeiten in  verschiedenen Berufen:

https://zarobki.pracuj.pl/

„Berufe-Barometer” – eine polnischsprachige Webseite mit Informationen zu den Beschäftigungsmöglichkeiten und -perspektiven in einzelnen Berufen (regional strukturiert):

https://barometrzawodow.pl/

Statistische Angaben zu den Bruttolöhnen und -gehältern in Polen:

https://wynagrodzenia.pl/gus

Tarifliche Regelungen

Genauere Informationen über eventuell geltende betriebliche oder überbetriebliche Tarifverträge sind bei den Gewerkschaftsorganisationen einzelner Betriebe zu erfragen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Absolventen einer fünfjährigen technischen Sekundarschule mit dem Berufsabschluss Techniker für Tiermedizin erlangen den oberen beruflichen Sekundarabschluss und, nach bestandener Abiturprüfung, den oberen allgemeinen Sekundarabschluss (allgemeine Hochschulreife).

Techniker für Tiermedizin mit bestandener Abiturprüfung (Hochschulzugangsberechtigung) haben die Möglichkeit, ihre Ausbildung in Hochschulen und Universitäten fortzusetzen. Naheliegend ist es dabei, sich für einen der verwandten Studiengänge, z. B. Tiermedizin, zu entscheiden.

Interessante Links

Karrierekarte (in Polnisch):

https://mapakarier.org/

Job- und Bewerberdatenbanken

Arbeitnehmervertreter (Gewerkschaften, Berufsverbände)

Eine Liste von Gewerkschaftsorganisationen in Polen ist hier zu finden. Darunter einige Kontaktadressen aus der Region:

NSZZ „Solidarność” ZR Gorzów Wlkp.
[związek zawodowy / Gewerkschaft]
ul. E. Borowskiego 31
66-400 Gorzów Wlkp.
[Polska / Polen]
Homepage

NSZZ „Solidarność” ZR Zielona Góra
[związek zawodowy / Gewerkschaft]
ul. Lisowskiego 5
65-072 Zielona Góra
[Polska / Polen]
Homepage

OPZZ Rada Województwa Lubuskiego
[centrala związkowa / Gewerkschaftszentrale]
ul. Wyspiańskiego 130
65-036 Zielona Góra
[Polska / Polen]
Homepage

Arbeitgebervertreter (Kammern, Wirtschaftsverbände)

Organizacja Pracodawców Ziemi Lubuskiej
[organizacja pracodawców / Arbeitgeberorganisation]
ul. Reja 6
65-076 Zielona Góra
[Polska / Polen]
Homepage

Zachodnia Izba Przemysłowo-Handlowa
[regionalna izba gospodarcza / regionale Industrie- und Handelskammer]
ul. Kazimierza Wielkiego 1
66-400 Gorzów Wlkp.
[Polska / Polen]
Homepage

Izba Rzemiosła i Przedsiębiorców w Gorzowie Wlkp.
[regionalna izba rzemiosła i przedsiębiorczości / regionale Handwerks- und Unternehmerskammer]
ul. Obotrycka 8
66-400 Gorzów Wlkp.
[Polska / Polen]
Homepage

Izba Rzemieślnicza i Przedsiębiorczości w Zielonej Górze
[regionalna izba rzemiosła i przedsiębiorczości / regionale Handwerks- und Unternehmerskammer]
ul. Reja 9
65-076 Zielona Góra
[Polska / Polen]
Homepage

Lubuska Organizacja Pracodawców
[organizacja pracodawców / Arbeitgeberorganisation]
ul. Jagiellończyka 17
66-400 Gorzów Wlkp.
Polska / Polen
Homepage

Arbeitsvermittler

Powiatowy Urząd Pracy w Gorzowie Wlkp.
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Walczaka 110
66-400 Gorzów Wlkp
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Międzyrzeczu
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
Pl. Powstańców Wlkp. 1
66-300 Międzyrzecz
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Słubicach
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Mickiewicza 3
69-100 Słubice
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Strzelcach Kraj.
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
Al. Wolności 39
66-500 Strzelce Krajeńskie
[Polska / Polen]
E-mail: https://strzelcekrajenskie.praca.gov.pl/
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Sulęcinie
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Lipowa 18 b
69-200 Sulęcin
[Polska / Polen]
E-mail: https://sulecin.praca.gov.pl/
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Krośnie Odrzańskim
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Piastów 10 B
66-600 Krosno Odrzańskie
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Nowej Soli
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Stanisława Staszica 1c
67-100 Nowa Sól
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Świebodzinie
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Studencka 8
66-200 Świebodzin
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Zielonej Górze
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Batorego 126a
65-735 Zielona Góra
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Żaganiu
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Dworcowa 9
68-100 Żagań
[Polska / Polen]
Homepage

Powiatowy Urząd Pracy w Żarach
[powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
ul. Mieszka I 15
68-200 Żary
[Polska / Polen]
Homepage