Gerüstbauer in Polen

Berufe vergleichen:

Ausbildungsart und Abschluss

Weiterbildung

Qualifizierungskurse (ca. 80 h) zum Gerüstbauer, die mit einer staatlichen Prüfung enden.

Abschluss: Gerüstbauer (poln. monter rusztowań)

Einsatzgebiete und Tätigkeitsschwerpunkte

Absolventen der Qualifizierungskurse für Gerüstbauer finden Arbeit in:

  • verschiedenen Betrieben des Baugewerbes (auch in Brücken- und Tunnelbauunternehmen oder Ausbaufirmen),
  • spezialisierten Gerüstbaufirmen,
  • Reinigungsunternehmen für Glas- und Fassadenreinigungsarbeiten, Montageunternehmen oder Zelt- und Bühnenbauunternehmen.

Zu den wichtigsten beruflichen Aufgaben der Gerüstbauer gehört es:

  • Bauzeichnungen zu analysieren und auf deren Grundlage geeignete Gerüstart auszuwählen,
  • geeignete Gerüstbauteile auszuwählen,
  • Qualität von Gerüst- und Kupplungsteilen zu überprüfen,
  • Traggründe für Gerüste vorzubereiten,
  • Gerüstteile zu transportieren,
  • typische Gerüste bis zu einer Höhe von 20 m auf- und abzubauen,
  • Gerüste innerhalb von Gebäuden auf- und abzubauen,
  • Arbeits- und Schutzgerüste auf- und abzubauen,
  • Schwergerüste mit einer Höhe von über 20 m auf- und abzubauen,
  • Auslegergerüste auf- und abzubauen,
  • Gerüste für Türme und Gewölbe auf- und abzubauen,
  • nicht typische Gerüste auf- und abzubauen,
  • Gerüste für Bauaufzüge auf- und abzubauen,
  • Gerüstkonstruktionen für Werbezwecke in Messehallen auf- und abzubauen,
  • freistehende Gerüstkonstruktionen für Werbezwecke auf- und abzubauen,
  • Wetterschutzhallen aus Gerüstbauteilen auf- und abzubauen.

    Ähnliche Berufe in Deutschland und Polen

    Der polnische Beruf Gerüstbauer (poln. monter rusztowań) ist teilweise vergleichbar mit dem deutschen Beruf:

    • Gerüstbauer/-in, Ausbildungsart – bundesweit geregelte dreijährige duale Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

    Nützliche Informationen zu den Schwerpunkten der Ausbildung sind jeweils unter den Informationskategorien „Ausbildungsinhalte“ und „Stundenpensum“ zu finden.

    Ausbildungsstätten

    Zum Bearbeitungszeitpunkt des Berufsprofils gab es im polnischen Teil der Euroregionen Pro Europa Viadrina und Spree-Neiße-Bober keine Weiterbildungsangebote.

    Wir empfehlen, Internetseiten der landesweiten Anbieter regelmäßig zu besuchen.

     

    Eine gute Informationsquelle über aktuell angebotene Lehrgänge ist z.B. die Internetseite der Polnischen Wirtschaftskammer der Gerüstbaubranche (Polska Izba Gospodarcza Rusztowań):

    http://www.rusztowania-izba.org.pl/index.php?cmd=./training/scafffitter/index.htm

    Schulische und sonstige Aufnahmevoraussetzungen

    Zur staatlichen Prüfung werden gemäß den Anforderungen der Verordnung des Wirtschaftsministers vom 20. September 2001 über Arbeitssicherheit und -hygiene beim Betrieb von Maschinen und anderen technischen Einrichtungen für Erd-, Bau- und Straßenarbeiten Kandidaten zugelassen, die:

    • das 18. vollendet haben,
    • mindestens den Grundschulabschluss besitzen,
    • ein aktuelles ärztliches Attest, das zur Arbeit in einer Höhe von über 3 Metern zulässt, vorlegen.

      Ausbildungsdauer

      Ausbildungsdauer

      Die Lehrgangsdauer beträgt 80 Stunden.

      Ausbildungsinhalte

      Lernfelder:

      • Arbeitssicherheit und -hygiene
      • Betrieb von Gerüsten
      • Konstruktion von Bau- und Montagegerüsten aus Metall
      • Montage- und Demontagetechnologie für Bau- und Montagegerüste aus Metall
      • Praktischer Unterricht

        Stundenpensum (Theorie)

        Insgesamt 48-56 Stunden, darunter:

        • Arbeitssicherheit und -hygiene im Gerüstbau und -betrieb
        • Technische Dokumentation und Nutzungsregeln für Bau- und Montagegerüsten aus Metall
        • Konstruktionen von Bau- und Montagegerüsten aus Rohren und Systembauteilen
        • Montage- und Demontagetechnologie für Gerüste

          Stundenpensum (Praxis)

          Insgesamt  24-32 Stunden, darunter:

          • Vorbereitungsarbeiten vor der Gerüstmontage
          • Praktische Übungen im Bereich der Montage und Demontage von Rohr-, Modul- und Rahmengrüsten
          • Prüfung des technischen Zustandes von Gerüsten

            Kosten der Ausbildung

            Für den Besuch der Lehrgänge sind Lehrgangsgebühren zu entrichten. Außerdem fallen Prüfungsgebühren an. Weitere Kosten entstehen für Arbeitsmaterialien und Fachliteratur. Daneben fallen eventuell Fahrtkosten und ggf. auch Kosten für auswärtige Unterbringung an.

             

            Die Höhe der Gebühren kann unterschiedlich sein und beträgtmeistens zwischen 950 und 1100 Zloty.

             

            Manchmal werden auch kostenfreie Lehrgänge im Rahmen EU-geförderter Projekte angeboten.

            Ausbildungsvergütung und -förderungen

            keine

            Berufs- und Verdienstaussichten

            Eine auf Basis der auf Internet-Jobportalen ausgeschriebenen Stellenangebote durchgeführte Analyse hat gezeigt, dass der Bedarf des Arbeitsmarktes für Fachkräfte mit diesem Abschluss aktuell als mittelgroß zu bezeichnen ist.

            Das Einkommen der Gerüstbauerbeträgt durchschnittlich ca.2.800 Zloty bruttoim Monat.

            Genaue Informationen über Verdienstmöglichkeiten sind direkt bei den Arbeitgebern zu erfragen.

            Tarifliche Regelungen

            Genauere Informationen über eventuell geltende betriebliche oder überbetriebliche Tarifverträge sind bei den Gewerkschaftsorganisationen einzelner Betriebe zu erfragen.

            Weiterbildungsmöglichkeiten

            Neben zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten in verschiedenen Bauberufen und -fachrichtungen haben Gerüstbauer auch die Möglichkeit ihre Fachkompetenzen zu erweitern und einen Lehrgang für Fachkräfte im Bereich der Gerüstbau- und Gerüstbetrieb-Aufsicht (poln. specjalista nadzoru budowy i eksploatacji rusztowań) absolvieren. Weitere Informationen dazu sind hier zu finden.

            Interessante Links

            In Polnisch:

            Beschreibung des Berufs Gerüstbauer:

            http://www.psz.praca.gov.pl/klasyfikacja_zawodow/index.php?klasyfikacja_zawodow_id=1775

            Internetseite der Polnischen Wirtschaftskammer der Gerüstbaubranche (Polska Izba Gospodarcza Rusztowań):

            http://www.rusztowania-izba.org.pl

            Job- und Bewerberdatenbanken

            Arbeitnehmervertreter (Gewerkschaften, Berufsverbände)

            Eine Liste von Gewerkschaftsorganisationen in Polen ist hier zu finden. Darunter einige Kontaktadressen aus der Region:

            NSZZ „Solidarność” ZR Gorzów Wlkp.
            [związek zawodowy / Gewerkschaft]
            ul. E. Borowskiego 31
            66-400 Gorzów Wlkp.
            [Polska / Polen]
            Homepage

            NSZZ „Solidarność” ZR Zielona Góra
            [związek zawodowy / Gewerkschaft]
            ul. Lisowskiego 5
            65-072 Zielona Góra
            [Polska / Polen]
            Homepage

            OPZZ Rada Województwa Lubuskiego
            [centrala związkowa / Gewerkschaftszentrale]
            ul. Wyspiańskiego 130
            65-036 Zielona Góra
            [Polska / Polen]
            Homepage

            Arbeitgebervertreter (Kammern, Wirtschaftsverbände)

            Organizacja Pracodawców Ziemi Lubuskiej
            [organizacja pracodawców / Arbeitgeberorganisation]
            ul. Reja 6
            65-076 Zielona Góra
            [Polska / Polen]
            Homepage

            Zachodnia Izba Przemysłowo-Handlowa
            [regionalna izba gospodarcza / regionale Industrie- und Handelskammer]
            ul. Kazimierza Wielkiego 1
            66-400 Gorzów Wlkp.
            [Polska / Polen]
            Homepage

            Izba Rzemiosła i Przedsiębiorców w Gorzowie Wlkp.
            [regionalna izba rzemiosła i przedsiębiorczości / regionale Handwerks- und Unternehmerskammer]
            ul. Obotrycka 8
            66-400 Gorzów Wlkp.
            [Polska / Polen]
            Homepage

            Izba Rzemieślnicza i Przedsiębiorczości w Zielonej Górze
            [regionalna izba rzemiosła i przedsiębiorczości / regionale Handwerks- und Unternehmerskammer]
            ul. Reja 9
            65-076 Zielona Góra
            [Polska / Polen]
            Homepage

            Arbeitsvermittler

            Powiatowy Urząd Pracy w Gorzowie Wlkp.
            [powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
            ul. Walczaka 110
            66-400 Gorzów Wlkp
            [Polska / Polen]
            Homepage

            Powiatowy Urząd Pracy w Międzyrzeczu
            [powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
            Pl. Powstańców Wlkp. 1
            66-300 Międzyrzecz
            [Polska / Polen]
            Homepage

            Powiatowy Urząd Pracy w Słubicach
            [powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
            ul. Mickiewicza 3
            69-100 Słubice
            [Polska / Polen]
            Homepage

            Powiatowy Urząd Pracy w Strzelcach Kraj.
            [powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
            Al. Wolności 39
            66-500 Strzelce Krajeńskie
            [Polska / Polen]
            E-mail: https://strzelcekrajenskie.praca.gov.pl/
            Homepage

            Powiatowy Urząd Pracy w Sulęcinie
            [powiatowy urząd pracy / Kreisarbeitsamt]
            ul. Lipowa 18 b
            69-200 Sulęcin
            [Polska / Polen]
            E-mail: https://sulecin.praca.gov.pl/
            Homepage