Deutsch-polnische Delegation interessiert sich für Bildung in der Großregion

Bildungsakteure aus der Doppelstadt Frankfurt(Oder)/Słubice besuchten vom 20. bis zum 22. Oktober Trier und Umgebung. Das Projektteam "Grenzenlos Lernen - Arbeiten - Leben" war Mitveranstalter der Reise.

Was ist das Wichtigste für die Zukunft unserer Region Ostbrandenburg? Bildung, am besten aus deutsch- polnischer Perspektive. Um dieses Potenzial zu besser nutzen, haben wir Bildungsakteure der Städte Frankfurt (Oder), Słubice und Gorzów Wlkp. zusammen auf Reise geschickt. Ziel war die Großregion bei Trier, wo Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Belgien aufeinander treffen.

Dort besuchten wir bilinguale Schulen, Verwaltungen, die Trierer Universität und das Museum im kleinen Ort Schengen, der europäische Geschichte geschrieben hat. Sehr spannend war auch der Austausch mit der IHK Trier, die erfolgreich gemeinsam mit Luxemburger Unternehmen ausbilden. Viele Inspirationen konnten wir zum Thema „Berufsorientierung“ mitnehmen, das sicherlich die Arbeit im Projekt „Grenzenlos lernen – arbeiten - leben“ voranbringen wird.

Ausführlicher Bericht (Download PDF)

 

Weitere News